Das große BDSM-ABC

bdsm titelbild frau schwarz weiß bett
  • BDSM ABC

    20

    TPE

    TPE meint den „Total Power Exchange“. Dabei geht es um die vollständige Unterwerfung des unterwürfigen Partners unter dem Dom. Die Unterwerfung findet nicht nur im sexuellen Bereich statt, sondern im alltäglichen Leben, der Sub gibt die Kontrolle komplett ab. Das betrifft, je nach Absprache, also alles von der Kleiderwahl über den Beruf bis hin zu familiären und freundschaftlichen Beziehungen. Als weiteren Begriff gibt es 24/7, wobei die Grenzen fließend sind. Beim 24/7 wird ein Partner dauerhaft vom anderen gesteuert, ihm werden alle Entscheidungen abgenommen, während bei TPE diese Möglichkeit nur besteht, aber nicht immer ausgeführt wird.

    Die extremste Version von TPE ist die Completely Irrevocable Submisson, kurz CIS. Dabei gibt eine Person im Prinzip sein komplettes Leben auf, das wird auch, soweit wie möglich, mit tatsächlichen rechtlichen Mitteln durchgesetzt, also beispielsweise die Übertragung des Vermögens. So soll sichergestellt werden, dass der Sub lebenslang vom anderen Partner abhängig ist. In solchen Beziehungen kann der dominante Partner alles machen, was er will, es gibt kein Safeword, und der Sub kann die Beziehung nicht beenden. „Idealerweise“ enden solche Übereinkünfte wenn dann durch die Entscheidung des Herrschers,oder aber mit dem Tod von einen von beiden. Im Vergleich dazu nochmal die TPE, bei der beide Partner entscheiden können, sich aus der Beziehung zu lösen, ohne dass dabei das Leben des Subs zerstört ist.

    Bildquelle: Quinn Dombrowski/Flickr unter CC by-sa 2.0 Lizenz

Post a Comment

You don't have permission to register