An diesen Verschwörungstheorien kommst du aktuell nicht vorbei

Zwangsimpfung durch Bill Gates 

Dieser Verschwörungstheorie nach soll die Bevölkerung durch die Panik vor dem Virus dazu gezwungen werden, sich impfen zu lassen. Bei dieser Impfung soll dann ein winziger Mikrochip in jeden Menschen eingepflanzt werden, der dem Microsoft-Gründer die „totale Kontrolle“ über jeden Menschen verschaffen soll.

Fun fact: Die Kanüle (Spitze) einer Spritze zur Grippeimpfung ist etwa 22-25 Gauge groß (zwischen 0,7 und 0,5mm), der kleinste Chip der Welt ist 1x1mm

Diese brauche er, um sein von langer Hand geplantes Vorhaben zur „Entvölkerung der Welt“ umzusetzen, aus welchem Grund auch immer ihm das etwas nützen sollte. Angebliche Beweise dafür sollen gekaufte Patente an Coronavirus-Impfstoffen von einigen ihm nahen Geschäftsleuten sein sowie vollkommen aus dem Zusammenhang gerissene Aussagen von Bill Gates persönlich. Doch was ist dran an dieser Verschwörungstheorie? Fakt ist: Eine Impfpflicht, wie es sie übrigens schon gegen die Masern gibt, wird es nicht geben. Ein aus dem Kontext gerissenes Zitat betrifft ein „digitales Zertifikat“, welches dem Inhaber die Immunität gegen das Virus bescheinigen kann. Diese Idee hat aber nichts mit Mikrochipping zu tun und ist nicht einmal undenkbar: Im Bundestag war ein Immunitätsausweis für Geimpfte oder solche, die die Krankheit überstanden haben, im Gespräch. Dieser Vorschlag konnte sich aber nicht durchsetzen, da dadurch die Gleichbehandlung aller Menschen in Gefahr gesehen wurde, falls geimpfte Personen Vorteile erhalten sollten. Fakt ist auch, dass Bill Gates und seine Frau über ihre Stiftung die Erforschung eines Corona-Impfstoffs unterstützen. Das ist aber nicht erst seit neuestem so, die Gates-Familie unterstützt schon seit Jahren die Erforschung von Impfstoffen gegen verschiedene Krankheiten. Es existieren auch Patente auf bestimmte Gensequenzen der Coronaviren, allerdings bezieht sich keines dieser Patente auf den aktuell grassierenden Erreger Sars-CoV-2. Man kann Bill Gates einiges vorwerfen: Seine zuweilen unlauteren Geschäftsmethoden, mit denen er gegen wirtschaftliche Konkurrenz vorgegangen ist zum Beispiel. Aber er hat und tut immer noch sehr vieles, um die Gesundheit von Menschen weltweit zu verbessern.  

Großer Anime-Fan und leidenschaftlicher Gamer mit einem Faible fürs Schreiben und das Lernen von Sprachen - gerne auch mal ausgefallenere wie Elbisch oder im Moment Mandarin. Zudem ein überzeugter Hemdenträger, exzessiver Nutzer der Farbe Schwarz (Dark Mode ist PFLICHT) und Katzenliebhaber.