9 abstruse Dinge, die jetzt passieren, weil Trump gewonnen hat

Donald Trump Präsident

In den USA kommt es immer wieder zu einem wundersamen politischen Phänomen. Dort treibt es regelmäßig völlig ungeeignete und größenwahnsinnige Figuren in die Politik. Geschafft hat es aber bisher nur Donald Trump. Mit seinen scharfen Forderungen zur amerikanischen Asylpolitik und seinen kuriosen öffentlichen Machtspielchen machte er sich erst zur Witzfigur, dann zu einem ernsthaften Präsidentschaftskandidaten, und nun zum Präsidenten der Vereinigten Staaten. Die ganze Welt ist geschockt. Anschauungen, die hierzulande vom rechten äußeren Rand propagiert werden, sind nun die des Präsidenten der USA.

 

Hier ist eine etwas überspitzte Zusammenstellung von Dingen, die jetzt passieren werden:

 

1. Der Präsidenten-Titel ist ab sofort käuflich

 

Wer dachte, um Präsident zu werden, müsse man wahnsinnig intelligent, ein bisschen charmant und ein politisches Genie sein, der irrt. Denn wenn Donald Trump Präsident wird, kann es im Prinzip jeder werden, der genug Kohle auf dem Konto hat. Klingt verrückt, ist aber wahr. In Amerika kann sich jeder, der möchte, um das Präsidentschaftsamt bewerben, solange er Mitglied einer großen Partei ist. Sich mit ein bisschen Schmiergeld in der Partei nach vorne zu treiben, hilft natürlich, ist aber nicht zwingend notwendig. Es würde auch ausreichen, genügend Spenden einzutreiben. Das ist wohl der Grund dafür, dass immer wieder Pappnasen mit völlig abgedrehten Ideen die amerikanische Politik aufmischen wollen.

Comments
  • Matze

    Die Welt ist ein Pulverfass. Das einer wie Trump jetzt Präsident der USA geworden ist, das ist nicht gut. Ich weiß auch nicht ob sich einige überhaupt sein Wahlprogramm angeschauht haben, mal recherchiert haben was der alles vor hat. Mal sich über die Leute informiert haben die jetzt an seiner Seite im weißen Haus arbeiten. Weil hier noch zu denken er sei die „Hoffnung der westlichen Welt“ und son Blödsinn.
    Mal davon abgesehen, wäre jemand der öffentlich: rassistiche Äußerungen macht, frauenfeindliche Äußeringen macht, Bewegungen eines behinderten Menschen nachäfft, Moderatoren beleidigt, Stars beleidigt, seine Mitstreiterin beleidigt, mal eben Journalisten das Antworten auf Fragen verweigert (ein Präsident ist da schon etwas mehr in der Pflicht), für mich absolut nicht Wählbar !

    22/01/2017
  • Dietmar Anzer

    Ich meine,die Amerikaner werden noch ihr blaues
    Wunder erleben.
    Wie sagt man so schön: Er ist ein Gärtner in Schafspelz.
    Ich mein, früher oder später ist er auf der Schiene des
    Establishment wen er länger im Amt ist.
    Seine momentane Abneigung gegen die Oberen ist wohl da,
    aber er nähert sich wieder den Establishment wie alle Politiker.
    Die Attacken auf Hillary waren nur Attacken die das Ziel hatten, sie öffentliche zu diskreditieren um seinen
    Wahlerfolg zementieren.
    Ich meine, wenn er Strafzölle für ausländische Unternehmen
    einführen will, da schadet es auch den amerikanischen Bürger.
    Es gibt auch viele deutsche Unternehmen die in Amerika
    investieren und zugleich viele Einheimische beschäftigen.
    Dies kann in einen Handelskrieg enden und auch für
    die deutsche Unternehmen und den amerikanischen Unternehmen, die auch in andere Länder exportieren wollen.
    unangenehme Folgen haben.
    Amerika abschotten und meinen, es geht so gut, da täuscht
    sich Herr Trump.
    Amerika lebt nicht nur auf der Insel der Glückseligen, sodern
    es braucht auch den Austausch im kulturellen sowie den
    wirtschaftlichen Austausch mit anderen Ländern auf dieser
    Welt.
    Amerika hat eine Verschuldung von 20 Billionen Dollar und
    wie will Herr Trump diese abbauen.
    Ich hatte selbst als Deutscher mit einem amerikanischen
    Stiefvater in Amerika längere Jahre bis zur Highschool-Reife
    dort gelebt, aber im Alter nach Deutschland zurückgekehrt
    und weiß wie die Amerikaner ticken.
    Ich hatte dort den Eindruck, in manchen Situationen verhalten sich die Amerikaner wie die kleinen Kinder.

    21/01/2017
  • lolus

    „Der Präsidenten-Titel ist ab sofort käuflich“
    weil er es vorher noch nie war… seid einfach froh dass Clinton verloren hat, Hitlery hätte uns in einen Krieg mit Russland gestürzt

    20/01/2017
    • Kalle

      Da gebe ich Ihnen recht es wäre der 3 Weltkrieg ausgebrochen.

      24/01/2017
  • Menschmensch

    Soll er seine Mauer bauen. Hatten wir schonmal und damit sperrt er nicht nur Mexiko aus, sondern auch die USA ein.
    Das einzige, worüber ich mir Gedanken mache… Wie wird das hier laufen, wenn er deine aussenpolitischen „Ziele“ umsetzt.
    Vieleicht wird er aber auch Opfer seiner eigenen Idee und man entsorgt ihn wie damals JFK.

    11/01/2017
    • Menschmensch

      *sorry… SEINE aussenpolitischen Ziele…

      11/01/2017
    • Travis one99

      Hallo
      Schon mal die Begriffe „Amerikanisch“ „Mexikanische“ „Grenze“ gegooglet?
      Kuck mal was dabei rauskommt.

      21/01/2017
  • Hempel

    Wir müssen respektieren, daß er ein gewählter Präsident ist. Wenn es eventuell einen Politiker gibt dem ein anderer lieber wäre müssen wir sagen: Akzeptiert endlich den Volkswillen. Es wäre gut für Deutschland.

    01/01/2017
    • Dietl

      Wenn man sein Kabinett anschaut, dann ist dort hauptsächlich die Finanzelite verteten und die haben ganz andere Interessen, als die Armen und Beschäftigungslosen Menschen, die Trump gewählt haben. Ich dachte er bricht mit dem Finanzmanagement und der Politikerelite, setzt sich für den kleinen Mann auf der Strasse ein. Schon jetzt hat er sich mit seiner Antrittsrede meiner Ansicht nach total disqualifiziert für das Präsidentenamt. War wirklich entsetzt, als ich mir diese unkultivierte Rede anschaute. Fast keine Inhalte, überwiegend verbale Attacken geben die anwesenden Journalisten. Ich habe das Vertrauen in Trump schon jetzt am Anfang der Präsidentschaft verloren. Wenn er so weitermacht, wird seine Präsidentschaft wohl durch ein Amtsenthebungsverfahren enden oder seine enttäuschten Wähler werden ihn aus dem weißen Haus werfen. Das Präsidentenamt ist keine TV- Show! Habe aber zumindest daraus gelernt, dass man politischen Bauernfängern keinesfalls schnell auf den Leim gehen sollte, sondern alles gut prüfen muss.

      12/01/2017
      • Travis one99

        Und all die anderen Politiker, stellen ihr Kabinett aus Obdachlosen und Harzvierlern zusammen…. ?

        21/01/2017
        • MeTwo

          Bei Trump ist es extrem. Nicht nur etwas reichere sondern
          im Milliardärsbereich. Nicht zu vergessen, dass mindestens 3 Mitglieder einen Goldman Sachs Hintergrund haben und jetzt die Deregulierung der Banken anstreben -> nächste Bankenkrise läst grüssen!

          23/01/2017
  • DAVID

    9 abstruse Dinge, die sich ein hirnrissiges fanatisiertes Redaktionsteam zusammenspinnt.
    Lebe in Amerika und staune immer wieder, wie sich solche Schwarmgeister medial verbreiten

    26/12/2016
    • Travis one99

      Exactly

      21/01/2017
  • Ragga

    … Wieso eigentlich!? Weil ein faschistoider Berlusconi-Typ ins weiße Haus gewählt wurde, der sein Leben lang schon drauf scheisst, was irgendwer außer ihm will, oder denkt, und der blöderweise am 20.01.2017 die Atomwaffencodes in Händen hält.

    Waky waky eggs’n baky

    13/12/2016
  • Hempel

    Rechtes lager, linkes lager alles Quatsch wir werden sehen was er macht wenn er im Amt ist.

    10/12/2016
  • Travis one99

    Tolle Propaganda. Und nebenbei fast schon eine Heilligsprechung von Killary ?
    Was für ein Mist. Deutsche sollten sich ein bisschen weniger über amerikanische Dinge aufregen. Gibt ja genügend Zeugs in Deutschland.

    06/12/2016
  • Hempel

    Es wird sich was ändern oder auch nicht. Unser Einfluß ist gleich Null.

    03/12/2016
    • Hempel

      Wieso regt man sich eigentlich auf. Er ist gewählt

      03/12/2016
Post a Comment

You don't have permission to register