Studium: Mit diesen fünf Nebenjobs seid ihr nie wieder blank

money

Es ist gerade mal Monatsanfang und in eurer Schatztruhe herrscht schon fast wieder Ebbe? Neben Ausgaben für Alkohol, Miete und Shopping hattet ihr noch einen kleinen Berg Schulden bei Mama und Papa, die euren Lebensstandard eh schon für zu gehoben halten? Schwups – und die Goldader ist versiegt. Was macht man als armer Student? Genau, man setzt sich auf seinen sowieso schon platt gehockten Hintern und schreibt Bewerbungen für einen Nebenjob. Wer allerdings keine Erfahrung in verschiedenen Berufen hat, tut sich manchmal schwer daran, sofort einen passenden Nebenjob zu finden. Deshalb hier unsere Jobs, die ihr eigentlich schon morgen starten könnt – denn es ist in unserer Liste mit Sicherheit etwas dabei!

 

Hostess/ Host

Wenn ihr zackig Geld braucht, weil ihr vielleicht die letzten Wochen und Monate zu sehr auf dem Polster aus dem letzten Ferienjob ausgeruht hat, sind Jobs wie Host oder Hostess eine wahre Goldgrube. Hierfür muss man eigentlich in keiner Hinsicht begabt sein. Meistens geht es nur darum, nett zu lächeln, ab und an mal ein „Guten Tag. Schön, dass Sie hier sind!“ verlauten zu lassen oder Akkreditierungen zu checken. Easy peasy! Das einzige Herausforderung ist, dass Frauen meistens dazu verdonnert werden, hohe Hacken zu tragen. Für wen das sowieso schon zum Alltag gehört, der sollte damit absolut kein Problem haben! Es zahlt sich aus – der Stundenlohn beträgt nämlich häufig bis zu 15 Euro oder mehr.

 

Inventurhelfer

Zwar ziemlich lukrativ, aber nichts für Leute mit Dyskalkulie. Wer sich für eine Inventur anmeldet, der sollte fit mit Zahlen sein. Hier wird meist nach Ladenschluss der Bestand an Waren gezählt. Das kann überall sein, doch meistens geben Möbelhäuser Gesuche nach Helfern für die Zählung auf. Klar, die sind ja auch riesig. Es sollte euch also nichts ausmachen, euch mal die ein oder andere Nacht um die Ohren zu schlagen und Kissen, Küchengeräte oder Lampenschirme zu zählen. Konzentrationsschwächen solltet ihr auch nicht haben – gibt es eine Differenz im Bestand, muss von vorne angefangen werden. Für diesen Aufwand erhaltet ihr ein Entgelt deutlich über dem Mindestlohn. Und wenn es ganz gut läuft sogar noch jede Menge Kaffee für umme – damit ihr auch schön wach bleibt.

 

Online-Casino

Wenn ihr schon über die Volljährigkeit hinaus seid, dann könnte euch auch diese Methode zu neuem Reichtum verhelfen! In Internet gibt es hunderte Plattformen auf welchen sich schnell und einfach durchs Zocken Geld verdienen lässt. Natürlich geht mit diesem „Job“ auch ein gewisses Risiko einher, denn wie wir aus Funk und Fernsehen wissen, kann Glücksspiel süchtig machen. Aber wer sich unter Kontrolle hat und das Ganze nicht ausarten lässt, der kann mit einer kleine Portion Glück ziemlich große Gewinne für ein schönes WG-Zimmer oder ein besseres Fahrrad erwirtschaften! Aber wie kommt das gewonnene Geld zu dir? Ganz einfach: via Online-Banking. Wie bei der Book of Ra Paypal-Einzahlung wird dein virtuelles Guthaben zu echtem Geld auf deinem Bankkonto. Nicht schlecht, Herr Specht.

 

Messebauer

Dieser Job ist nichts für Menschen mit Armen, die so dünn wie Holzspäne sind. Hier werden wahre Popeyes (und was auch immer die weibliche Form von Popeye sein mag) gesucht. Beim Messebau wird mit schwerem Gerät gearbeitet, gehievt und aufgebaut. Mal ehrlich: Gabelstapler fahren wollten wir doch alle schon mal, oder nicht? Und dafür auch noch Kohle ohne Ende einzusacken, das schreit ja förmlich nach einer Bewerbung! Meistens gibt’s für die starken Männer und Frauen noch ein feines Catering, bei dem man sich ordentlich den Bauch voll hauen kann. Nice!

 

Hundesitter

Du bist tierfreundlich, gehst gerne an die frische Luft und könntest trotzdem den ganzen Tag lang kuscheln? Wie wäre es mit Hundesitting? Für einen Abend kann man auf den Hund der Auftraggeber aufpassen. Man geht Gassi, kümmert sich um das Tier und sorgt einfach für Gesellschaft. Manchmal kommt es vor, dass man einen Hund für einen längeren Zeitraum wie zum Beispiel während eines Urlaubs hüten soll. Dass solltet ihr aber nur machen, wenn ihr wirklich Erfahrung mit dem Tier habt, es schon sehr genau kennt und wisst, auf was es bei diesem Hund ankommt. Das Gehalt variiert von Auftrag zu Auftrag. Das ganze könnt ihr über speziell dafür ausgerichtete Agenturen machen oder privat. Achtet darauf, dass ihr auch Ordnungsgemäß beim Amt angemeldet werdet, im Falle eines Unfalls, was mit Hunden durchaus vorkommen kann, seid ihr auf der sicheren Seite.

 

Praktikantin: Ein Jahr tingel ich jetzt schon durch die verschiedensten Redaktionen Süddeutschlands. Nun, bei ZEITjUNG angekommen, weiß ich, was ich will: schreiben, kreativ sein und vorallem Spaß bei der Arbeit haben – und das geht hier ziemlich gut! Auf meiner To Do-Liste steht – neben Weltenbummlerin werden eine Katzenpension eröffnen und dabei so viel Schokoeis wie nur möglich in mich zu stopfen – tatsächlich auch noch studieren und „was Richtiges“ werden. Also, irgendwann.