FrauenInstagramKunstKünstlerNacktNacktbilderPornoZeichnung

Pretty in Pink: Diese verruchten Zeichnungen verstoßen nicht gegen die Instagram-Richtlinien

Ein paar Striche können ganz schön sexy sein!

Instagram mag keine Nippel, zumindest solange sie weiblich sind. Instagram mag auch keine nackten Menschen und schon gar keine nackten Menschen, die in erotischen Posen zu sehen sind. Himmel, wo kämen wir denn da hin! Also löscht Instagram munter alle Bilder, die in diese Richtung gehen. Oder etwa nicht? Denn was auf dem Instagram-Account lamoufettemagnifique zu sehen ist, geht fast schon ein bisschen in die Richtung Porno.

Frauen lecken lasziv an einer Banane, fassen sich selbst oder fassen einander an, zeigen ihre Brüste, ihre Hintern, manche Frauen sieht man bei Bondage-Spielchen, andere posieren sexy. Einziger Haken an der Sache: die Frauen sind nur gezeichnet. Sorry an alle, die sich jetzt schon gefreut haben.

 

Nackt, sexy, pink

 

Hinter dem Account steckt der 30-jährige Schweizer Kai Suppel. Er ist eigentlich Tätowierer in Zürich. Dabei hat er sich auf japanische und oldschool Tattoos spezialisiert – das hat zwar relativ wenig mit seinen pinken Bildern auf Instagram zu tun, aber Suppel zeichnet einfach gerne Menschen und mag Frauenkörper – so entstand die Idee für das Projekt.

Inzwischen steht unter seinen Bildern immer der Satz, dass Zeichnungen nicht gegen die Instagram-Richtlinien verstoßen. Leute, die sie stören, sollen es sich sparen, die Posts zu melden. Gut für uns, so können wir uns weiter die Bilder anschauen.

 

Rebel. Thanks too @doloraine_ Drawings do not violate IGs community standards so no reporting please ?

A post shared by La Moufette Magnifique (@lamoufettemagnifique) on

Kommentare

Sag was dazu

Das könnte Dich auch interessieren