ArchitekturBerlinBilderBuntFarbeGebäudeInstagramKunst

Bilder: Dieser Künstler macht aus Plattenbauten Kunstwerke

Gebäude sind leider gerne mal sind lieblos, grau und langweilig – ein Architekturstudent zeigt uns, dass es auch anders geht!

Woran denken wir beim Stichwort Plattenbauten? In erster Linie sicher nicht an architektonische Meisterleistungen. Der Charme des ehemaligen Ostblocks drückt sich bei den meterhohen Gebäuden vor allem durch seine funktionale Schlichtheit aus, mit der diese gigantischen Gebäudekomplexe eine Vielzahl an Menschen auf möglichst kleinem Raum beherbergen. Diese Wohnhäuser verbinden einige vielleicht mit DDR-Nostalgie, einen Kunstpreis gewinnen die grau-weißen Betonklötze damit wohl eher nicht. Ähnlich farblos kommen moderne Bürogebäude daher: Hier dominieren ebenfalls schlichte weiß-graue Farbtöne, die das Stadtbild damit nicht unbedingt bereichern.

Berliner Student bringt neue Farbe ins Grau

 

An dieser trostlosen Farbgestaltung hat sich Paul Eis auch sehr gestört. Also dachte er sich: Wieso nicht mal dem ganzen einen neuen Look verpassen? Auf seinem Instagram-Account finden sich zahlreiche Bilder von Plattenbauten, Bürogebäuden und sonstigen Bauwerken, die durch bunte Farben neu aufgehübscht wurden. Paul ist selbst 19 Jahre alt, kommt aus Berlin und studiert derzeit Architektur im österreichischen Linz. Die aus seiner Sicht lieblose Farbgebung vieler Bauwerke in Deutschland und Österreich hat ihn besonders zu diesem Kunstwerk inspiriert: “Ich färbe die Gebäude, um den Wert der Archtiektur dahinter besser zur Geltung zu bringen. Damit sollen die faden Städelandschaften anprangern, die von den Architekten aus dem Boden gestampft werden.”

The box #architecture #minimalism #linz

A post shared by Paul Eis (@the_architecture_photographer) on

Just an office block #architecture #minimalism #berlin

A post shared by Paul Eis (@the_architecture_photographer) on

Kommentare

Sag was dazu

Das könnte Dich auch interessieren