Sex und Soda: Die Libido – wie sie sich immer wieder verändert

Eine Frau räkelt sich auf dem Teppich.

Die Pille ist mal wieder schuld

Ja, ich muss es leider sagen. Sorry, für alle, die ihre Pille lieben. Sie ist und bleibt ein Libido-Killer. In meiner schönen Pflanzenmetapher könnte man sie auch als Pestizid bezeichnen. Nur tötet sie kein Unkraut, sondern das ganze blühende Beet. Immerhin versetzt sie den Körper hormonell gesehen dauerhaft in die zweiten Zyklushälfte, also in die Zeit nach dem Eisprung bis hin zur Periode – da, wo man am wenigsten Lust hat. Als ich vor zweieinhalb Jahren meine Pille nach zehn Jahren absetzte, merkte ich schnell, was eigentlich alles in mir schlummert. Ich konnte nicht mehr aufhören, an Sex zu denken. Ein Monat ohne, hat mir schon Schnappatmung beschert. Den Höhepunkt meiner Libido hatte ich Anfang dieses Jahres. Ich war nach zwei Wochen bei meiner Familie zu Weihnachten komplett ausgehungert. Während der Zugfahrt zurück habe ich fast meinen Verstand verloren. Ich musste Sex haben. JETZT. Und auch Selbstbefriedigung hatte nicht mehr gereicht. Gott sei Dank gibt es dafür die „Vielleicht-Männer“, bei denen man sich nicht sicher ist, ob man so richtig Lust auf sie hat. Vielleicht eben. So auch hier und ich schrieb einem Vielleicht-Mann, mit dem ich schon länger ein Treffen aufschob, ob wir uns heute sehen könnten. Ich wüsste ehrlich nicht, was ich gemacht hätte, wenn er mir abgesagt hätte. Als ich Zuhause war, duschte ich schnell und fuhr sofort zu ihm. Ich glaube, er war total überrascht davon, wie unbedingt ich es wollte. Zum Glück fand er es nicht befremdlich, sondern freute sich über meine unbändige Lust.

Die Zukunft kann kommen

Generell sagt man ja, dass die Libido einer Frau zwischen 30 und 40 am höchsten ist. Aus dem einfachen Grund, dass die biologische Uhr zu ticken beginnt (wie sehr ich diesen Ausdruck hasse) und man so dazu „gedrängt“ wird doch noch ein Baby zu machen. Ganz schön clever, die Natur. Ich merke auch immer öfter, wie meine Freundinnen mehr Lust auf Sex haben als noch vor fünf Jahren, als wir alle noch die Pille nahmen. Ich freu mich sehr auf meine 30er. Dirty Thirty, wie ich sie auch gerne nenne. Ich weiß zwar nicht, wie sich meine Libido noch steigern soll, aber ich bin mehr als gespannt darauf. Und vielleicht wird aus meiner prächtigen Rose bald ein ganzer Strauß. 

Mehr zum Thema:

Folge ZEITjUNG auf FacebookTwitter und Instagram!

Bildquelle: ROSA GATTUSO von Pexels; CCO-Lizenz