In diesen deutschen Städten lebt es sich am besten

Ein Blick auf die Stadt Frankfurt am Main mit ihrer Skyline

Kitaplätze

Auch die Kosten für einen privaten Betreuungsplatz wurden unter die Lupe genommen. Diese sind in München (706 Euro), Bonn (570 Euro) und Aachen (492 Euro) durchschnittlich am höchsten. In Oldenburg und Dessau kostet es Eltern monatlich nur knapp über 100 Euro, ihre Kinder in die fürsorglichen Hände der Erzieher*innen zu geben. Auch die deutsche Hauptstadt überzeugt mit einem überraschen guten Angebot: Etwa 141 Euro kostet ein Kitaplatz hier – Platz 3 auf der Rangliste.

Internet

In dieser Kategorie wird München als Spitzenreiter abgelöst. Die höchsten Kosten fallen in Potsdam an: 46,66 Euro kostet eine Internetverbindung hier monatlich. Die bayrische Landeshauptstadt folgt mit 37,31 Euro auf Platz 3, Platz 2 geht an Dresden (38,23 €). Das schnellste Internet gibt es übrigens in Bremen, Hamburg und Berlin – und das auch noch deutlich günstiger, für maximal 33,29 Euro. In Zeiten von Home-Office ist eine Wohnung in diesen Städten also ein echter Vorteil.

Aufgewachsen im Münsterland, zwischen Bauernschaften, Fahrrädern und Dorfpartys. Schreibt seit dem Kindergartenalter, von Kurzgeschichten bis hin zu News-Artikeln, liebt Musik, Sonne, gutes Essen und Gespräche über Gott und die Welt.