Notrationen: So rüsten sich Leute für den Weltuntergang

Ready For Dinner Collage

Franziska Prokopetz

Der Fotograf Henry Hargreaves beschäftigt sich mit der Kultur der „Doomsday-Preppers“: Allein in den USA bereiten sich etwa drei Millionen Menschen auf ein mögliches Weltende vor. Dabei gibt es ganz unterschiedliche Katastrophen-Szenarien, für die sich diese Menschen im Ernstfall rüsten, wie etwa Terroranschläge oder einen Finanzzusammenbruch, ausgehend von China. Zusammen mit den „Preppers“ stellt der Künstler das Essen zusammen, welches sie wohl essen würden, wenn sich die erwartete Katastrophe ereignet. Diese Bilder erzählen uns ihre Lebensgeschichte und lassen uns begreifen, wie sich ihre Angst äußert.

Jason Charls, Feuerwehrmann aus New York war Notfallhelfer bei den Terroranschlägen am 11. September. Sein Apartment kann als Bunker und seine Badewanne als Wasservorratspeicher umfunktioniert werden. Jason bereitet sich so auf einen möglichen Vulkanausbruch vor.