Wissenschaft: Bekloppte finden schneller die große Liebe

Studie Bekloppte finden schneller die Liebe 1

Perfektionismus adé. Wir müssen uns nicht mehr sagen: Wenn wir doch noch die fünf Kilo abnehmen würden, wenn wir doch diese „normalo“ Musik mögen würden, wenn wir doch weniger komisch lachen würden, um die oder den einen zu finden. Vergesst diese Sorgen. All unsere Macken und Kanten verhelfen uns jetzt wohl dazu, viel schneller die Liebe zu finden. Die Wissenschaft hat es endlich bewiesen: Je merkwürdiger wir sind, desto schneller finden wir einen Partner.

Das Phänomen des Mädelsabends

Amerikanische Studien haben herausgefunden, dass sowohl Männer als auch Frauen viel lieber jemanden daten, dessen Kleidung, Meinung und Lebensweise nicht der „Norm“ entspricht. Wir stehen also viel mehr auf die Verrückten. Matthew Hornsey, Hauptinitiator der Studie, ist Sozialpsychologe an der University of Queensland und hat sich immer darüber gewundert, warum sich Frauen in der Öffentlichkeit oft nicht so gehen lassen können.

„Der altmodischen Geschlechterstereotype – dass Männer auf konformistische und devote Frauen stehen – sind langsam ausgestorben. Ich bin fasziniert von „Mädelsabenden“ und warum die meisten Frauen denken, sie könnten sich mehr gehen lassen, wenn keine Männer dabei sind – sind relaxter, krasser drauf, ehrlicher, lustiger. Ich frage mich: Warum behaltet ihr diese guten Dinge für euch? Wir Männer würden es lieben!“

Bekloppte sind absolut authentisch

Komische Menschen haben ihr ganzes Leben damit verbracht, irgendwie gegen den Strom zu schwimmen. Jeder von ihnen ist an einem Punkt in seinen Leben schon einmal damit angeeckt. Ist aus seinem Freundeskreis geflogen oder hat einen Partner damit vergrault. Um nicht völlig unglücklich mit sich selbst zu werden, müssen die Verrückten unter uns ihre kleinen Macken früher oder später akzeptieren. Dieser Prozess führt vermutlich dazu, dass sich die Bekloppten ein bisschen mehr mit sich auseinandergesetzt haben als Normalos.

Menschen mit kleinen oder großen Macken geben nicht viel auf Trends. Coole Klamotten und coole Sprüche sind ihnen egal. Sie bleiben meistens sie selbst. Genau das macht sie so authentisch, was unheimlich attraktiv wirken soll. Datet man jemanden, der offensichtlich ein bisschen bekloppt ist, kann man davon ausgehen, dass er immer ehrlich sein wird. Das liegt den Bekloppten einfach im Blut.

Bekloppte sind die besten Partner

Es liegt vielleicht daran, dass man sich in ihrer Umgebung unbewusst übergeordnet fühlt, oder aber daran, dass man sich in ihrer Umgebung schonungslos gehen lassen kann. Mit ihren lustigen Aktionen animieren sie uns, einmal unseren Ruf zu vergessen und etwas zu wagen. Einfach peinlich machen, völlig gleich, wer gerade zuschaut. Deswegen haben Bekloppte auch einfach mehr Spaß. Hat man jemand Verrücktes an seiner Seite, kann man sich auf eine spaßige Zukunft freuen. Sie unterhalten uns auf jeder öden Familienparty und bringen uns jeden einzelnen Tag zum Lachen. Werden Unternehmungen geplant, kommen nicht so lahme Ideen auf den Tisch, sondern die richtig abgefahrenen Sachen.

Folge ZEITjUNG auf FacebookTwitter und Instagram!

Bildquelle:Flickr/ Jared Eberhardt CC by SA 2.0

Praktikantin: Am Ehrgeiz hat es mir bisher nie gemangelt. Ich verliere mich schnell und gerne in der wunderweiten Welt von Pinterest und Co. und bin sehr ausdauernd darin, kleine bunte Bilder nach oben zu schieben. Als Online-Journalistin weiß ich, wie man professionell stalked und Facebook zum ultimativen Rechercheinstrument macht. Ich bin Nordlicht, Online-Verrückte und modeverliebt. Auch wenn es viele in meinem Alter in die Ferne zieht, bleibt mein Lieblingsort Zuhause.