EuropaReisenSparfuchsStädtetrip

Städtereisen für Sparfüchse: das sind die 10 billigsten Städte Europas

Raus aus dem Alltag und ab in den Süden, das war gestern. Wer auf seiner nächsten Städtereise richtig sparen will, fliegt in den Osten.

Wir lieben kurze Städtereisen! Wenn uns Zuhause in der beengten Ein-Zimmer-Wohnung mal wieder die Decke auf den Kopf fällt und uns der monotone Alltag zum Hals raushängt, dann träumen wir uns weit weit weg. Zeit für einen Tapetenwechsel und den nächsten Städtetrip! Ein bisschen fremde Luft, genau die richtige Dosis Kultur, großzügige Shoppingtouren und natürlich gaaanz viel gutes Essen in süßen Cafés und schicken Restaurants – das macht uns wieder glücklich.

Am liebsten würden wir das viel öfter machen, unsere sieben Sachen packen und uns ganz spontan für ein Wochenende verabschieden, Ciao Bella! Leider ist Gelddrucken verboten und unser trauriger Kontostand hält uns dann doch auf dem Boden der Tatsachen zurück – zumindest bisher. Drei wundervolle Tage Städtetrip mit dem Freund oder der Freundin für unter 300€ sind nämlich nicht mehr nur Wunschdenken, sondern tatsächlich möglich, man muss nur wissen, wohin!

Die Buchungsplattform travelcircus hat die Städtetrip-Kosten für 100 europäische Städte genauer unter die Lupe genommen: Was kostet eine Nacht im Hotel? Was kosten vier BigMacs? Wie teuer sind die öffentlichen Verkehrsmittel? Und wo sind die Museums-Preise am günstigsten? Danach haben sie alle Preise für An- und Abreise, Unterkunft, Verpflegung, Sightseeing und Museumseintritte zusammengerechnet und die Preise in allen verglichen. An zwei Wochenenden, eins im Juli und eins im August (by the way, im August sind die Preise nochmal ein bisschen günstiger).

Das Ergebnis: Richtig sparen kann man im Osten! Hier sind die Top 10 der günstigsten Städte in Europa:

Dieser Text enthält Affiliate-Links. Das heißt: Wenn jemand auf einen Link im Artikel klickt und ein Produkt kauft, bekommen wir eine Provision.

1

Kiew (Ukraine)

Laut Städtetrip-Index 2019 die günstigste Stadt in Europa: 3 Tage für 2 Personen gibt’s in der „Stadt der goldenen Kuppeln“ schon ab 123€ pro Person. Kiew ist die einzige Stadt in Europa, in der es einen Cappuccino oder ein Bier für weniger als 1€ gibt – ein Traum für alle Koffein-Junkies und Bierliebhaber.

Bildquelle: Marco Verch via Flickr unter CC BY 2.0

Bock bekommen? Hol‘ dir einen Reiseführer für Kiew*.

2

Krakau (Polen)

Diese polnische Stadt hat kulturtechnisch einiges zu bieten, von Gotik bis Renaissance und Romantik. Nicht umsonst trägt sie deshalb den Titel „Kulturhauptstadt Europas“. Zu zweit kosten 3 Tage ebenfalls weniger als 250!

Bildquelle: Allie Caulfield via Flickr unter CC BY 2.0

Bock bekommen? Hol‘ dir einen Reiseführer für Krakau*.

3

Warschau (Polen)

Die Altstadt in Warschau ist Teil des UNESCO-Weltkulturerbes und der zentrale Marktplatz mit seinen bunten Häuschen und süßen Cafés lädt zum Flanieren ein.

Bildquelle: Artur Malinowski via Flickr unter CC BY 2.0

Bock bekommen? Hol‘ dir einen Reiseführer für Warschau*.

4

Belgrad (Serbien)

Die allergünstigsten Übernachtungen aus allen 100 Städten gibt’s hier in der serbischen Hauptstadt. Noch ist Belgrad ein absoluter Geheimtipp, also genau das Richtige für alle, die dem Mainstream-Tourismus entfliehen wollen.

Bildquelle: Akos Hajdu via Flickr unter CC BY 2.0

Bock bekommen? Hol‘ dir einen Reiseführer für Belgrad*.

5

Budapest (Ungarn)

Die ungarische Hauptstadt ist schon lange kein Geheimtipp mehr, trotzdem kann man hier noch für weniger als 3,50€ super leckeren Kaffee und Kuchen genießen.

Bildquelle: Jorge Franganillo via Flickr unter CC BY 2.0

Bock bekommen? Hol‘ dir einen Reiseführer für Budapest*.

6

Riga (Lettland)

Großstadt- und Strandfeeling in einem: Kultur und Shopping in der mittelalterlichen Altstadt oder einfach nur am Strand entspannen, in Riga ist für jeden was dabei. Und das alles für unter 300€.

Bildquelle: Егор Журавлёв via Flickr unter CC BY 2.0

Bock bekommen? Hol‘ dir einen Reiseführer für Riga*.

7

Dresden (Deutschland)

Warum ins Ausland reisen, wenn man auch in Deutschland bleiben kann? Dresden hat es beim Städtereise-Index auf Platz 7 geschafft und ist damit die günstigste Stadt in Deutschland.

Bildquelle: Javier Vieras via Flickr unter CC BY 2.0

Bock bekommen? Hol‘ dir einen Reiseführer für Dresden*.

8

Berlin (Deutschland)

Die Hauptstadt kann man nicht oft genug besuchen! Mit 13 Millionen Besuchern pro Jahr ist Berlin das beliebteste Reiseziel unter den Top 10. Kleiner Tipp: Viele Museen kann man ganz umsonst besuchen.

Bildquelle: Pexels unter CC0 Lizenz

Bock bekommen? Hol‘ dir einen Reiseführer für Berlin*.

9

Bratislava (Slowakei)

Auch wieder ein absoluter Geheimtipp, pro Jahr treibt es nicht mal eine Million Touristen in die Stadt. Obwohl ein Cappuccino hier fast so wenig kostet wie in Kiew, nur 1,63€. Davon kann man Zuhause nur träumen…

Bildquelle: Aapo Haapanen via Flickr unter CC BY 2.0

Bock bekommen? Hol‘ dir einen Reiseführer für Bratislava*.

10

Hamburg (Deutschland)

Hamburg, meine Perle! In der Stadt im Norden kann man endlos shoppen, Kultur erleben oder am Elbstrand den Möwen beim Fliegen zusehen –  für knapp 335 Euro für ein Wochenende.

Bildquelle: Thomas Wensing via Flickr unter CC BY 2.0

Bock bekommen? Hol‘ dir einen Reiseführer für Hamburg*.

Links, die mit einem * markiert sind, sind Affiliate-Links. Das heißt: Wenn jemand auf diese Links im Artikel klickt und ein Produkt kauft, bekommen wir eine Provision.

Folge ZEITjUNG auf Facebook, Twitter und Instagram!

Beitragsbild via Pexels unter CC0 Lizenz

Kommentare

Sag was dazu

Das könnte Dich auch interessieren