12 Fragen, 12 Antworten zum Thema: Blutspende

Blutspende Transfusion
  • bluttransfusion

    3

    Welche Blutgruppen gibt es, und was sind ihre Besonderheiten?

    Als Blutgruppe bezeichnet man die Einteilung des Blutes aufgrund verschiedener Merkmale. Die drei wichtigsten Blutgruppensysteme sind das AB0-, das Rhesus- und das Kell-System. Der Kellfaktor ist ein Blutgruppenmerkmal, das mit den Buchstaben Kk (Kell-positiv) und kk (Kell-negativ) gekennzeichnet wird. Beim Rhesus-System unterscheidet man zwischen „Rhesusfaktor positiv (Rh+)“ und „Rhesusfaktor negativ (Rh)“. Das AB0-System unterteilt die vier Blutgruppen A, B, AB und 0. Bei der Transfusion von Blutkomponenten muss die Verträglichkeit von Spender- und Empfängerblut anhand der Merkmale Blutgruppe und Rhesusfaktor gegeben sein. Spender mit der Blutgruppe Null (speziell mit dem Rhesusfaktor negativ) sind immer gefragt, denn sie gelten als sogenannte Universalspender. Das heißt, ihr Blut ist mit allen anderen Blutgruppen kompatibel. Vor allem in Notfällen kann das lebensrettend sein. Null negative Blutspender sind sehr selten – gerade einmal sechs Prozent der in Deutschland lebenden Bevölkerung haben diese Blutgruppe.

Post a Comment

You don't have permission to register