Bilder-Serie: Feiern bis zur Ekstase

August Castell München Party Szenebilder

Ein Moment der Ekstase: im Blitzlichtgewitter und den Beat in den Ohren. Wenn es auf der Party so weit ist und die Leute sich diesem Rausch vollkommen hingeben, ist meistens August Castell-Castell zur Stelle und fotografiert. Der Münchner ist vor allem durch seine außergewöhnliche Partyfotografie bekannt geworden und begeistert mit seinen Schnappschüssen die wilde Nightlife-Szene. „Ekstase auf einer Party bedeutet für mich das schöne Gefühl, wenn man auf der Tanzfläche steht, sich der Musik komplett hingibt, tanzt – und alles außen rum kurz vergisst“, erzählt Castell-Castell gegenüber ZEITjUNG.

Doch Momente der Ekstase gibt es nicht nur auf Partys, sondern auch in anderen Situationen im Leben: „Bei bestem Wetter und guten Schneebedingungen mit Ski oder Snowboard einen Hang herunterfahren. Und beim Sex!“, so Castell-Castell. Den Rausch findet man in seinen Fotos nicht nur auf den Bildern vom Münchner Nachtleben, sondern auch auf seinen anderen Werken, wie er selbst beschreibt. Dabei spielen immer die Menschen eine große Rolle: „Mit den Partyfotos habe ich einen gewissen Durchbruch geschafft, alles weiter abseits des Nachtlebens ist eine Entwicklung, die sich aber fast immer um Menschen dreht. Sie haben dabei immer schon eine große Rolle gespielt. Einen gewissen Rausch kann man selbst auf anderen Fotos sehen“, sagt uns der Fotograf.

Das Schießen der Fotos mache auch süchtig, meint August weiter, er befinde sich im Bann der Menschen um sich herum, da es ihm einfach eine Menge Spaß bereite, Schnappschüsse von den verschiedensten Situationen zu machen:  Er lebt also die Ekstase, die in seinen Bilder zu sehen ist, gleich mit.

Autor: Ich bin Student der Sozialwissenschaften - mache ansonsten ganz viel Radio und bin ein Geek in Sachen Musik. Wenn ich mal gerade nicht einer Band ein Mikro ins Gesicht halte suchte ich gerade den neuesten Serienhit oder züchte meinen Rauschebart.