Zum Tod von Cicely Tyson: Das Leben einer Schauspiellegende

Schauspiellegende Cicely Tyson ist tot. Sie war als eine der ersten schwarzen Schauspielerinnen und ebnete so den Weg für viele andere. Wir blicken auf ihr langes Leben zurück.

Cicely Tyson ist am 28. Januar 2021 im Alter von 96 Jahren verstorben, das gaben ihre Angehörigen bekannt. Und sie hatte ein Leben, über das es sich lohnt zu erzählen. Als eine der ersten afroamerikanischen Schauspielerinnen wurde sie in den Sechzigern berühmt und konnte so ihr Leben lang als renommierte Film- und Theaterschauspielerin arbeiten. Tyson ist bekannt aus Filmen wie “The Help”, “Grüne Tomate” oder der modernen Serien “How to Get Away with Murder”. Sie ist preisgekrönt, wurde mit einem Ehrenoscar ausgezeichnet und hat einen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame.  

Tyson auf einer Geburtstagsfeier in N.Y.C 1997. Fotoquelle: © John Mathew Smith 2001

Am 19. Dezember 1924 wird Cicely Tyson in Harlem, New York City, geboren. Dort wächst sie auf, in einer Gesellschaft, in der es normal ist, dass schwarze Frauen keine großen Jobs bekommen und vor allem nicht solche im Film. Doch Tyson möchte Schauspielerin werden und bahnt sich so mit kleinen Rollen den Weg Richtung Broadway. Sie wird entdeckt von der Zeitschrift “Ebony”, die afroamerikanische Frauen porträtiert. Auf ihrem Weg zur Schauspielerin lehnt sie alle Rollen ab, die sie nur aufgrund ihrer Hautfarbe bekommen hätte. Und mit diesem Erfolgsrezept und ein wenig Glück bekommt sie 1963 die erste Serienhauptrolle in “East Side/ West Side” und spielt dort die Sekretärin Jane Foster. Damit ist sie eine der ersten schwarzen Schauspielerinnen ihrer Generation.  

1973 wird sie für “Das Jahr ohne Vater” für den Oscar nominiert. 2018 bekommt sie dann wirklich einen Oscar überreicht für ihr Lebenswerk. Zwei Jahre zuvor, im Jahr 2016, hatte der damalige US-Präsident Barack Obama Tyson schon eine von 21 Freiheitsmedaillen verliehen. Die Freiheitsmedaille wird seit 1963 an Prominente verliehen, die einen Beitrag “für die Sicherheit oder das nationale Interesse der USA, den Weltfrieden und kulturelle oder andere bedeutsame öffentliche Belange” geleistet haben.  

Miles Davis und Cicely Tyson im April 1982. Fotoquelle: Antonisse, Marcel / Anefo / Wikicommons

Am 26. November 1981 verlobte sie sich mit Jazz-Musiker Miles Davis. Ihre Ehe wurde aber schon sieben Jahre später geschieden. Kinder bekam Tyson nie. Doch ihr Leben war erfüllt von ihrer Liebe zur Schauspielerei. Sie gilt als eine der bekanntesten dramatischen Schauspielerinnen des 20. Jahrhunderts.  

Folge ZEITjUNG auf FacebookTwitter und Instagram!

Bildquelle: © John Mathew Smith 2001; Antonisse, Marcel / Anefo; Peters, Hans / Anefo; Dutch National Archives/ Wikicommons; CCO-Lizenz

Als Kölnerin liebe ich jedes bunte, tratschige oder politische Thema. Daneben findet man mich auf der Yogamatte oder in der nächsten Eckkneipe, immer im Gespräch mit anderen Menschen.