So sollte dein Tinder-Profil aussehen, damit du nach rechts gewischt wirst

hinge dating app

Der erste Eindruck zählt

 

Der Grund dafür, warum solche Dating-Apps überhaupt so gut funktionieren und weswegen Profilbilder so wichtig sind, ist der, dass wir andere Menschen innerhalb von Sekundenbruchteilen analysieren und einordnen. Der alte Spruch „Der erste Eindruck zählt“ stimmt tatsächlich. Das Bild, das wir uns beim ersten Mal sehen von einer anderen Person machen, bleibt. Für unsere persönliche Einschätzung brauchen wir tatsächlich nur 100 Millisekunden. In dieser Zeit beurteilen wir die Attraktivität unseres Gegenübers, entscheiden, ob wir jemanden mögen und für vertrauenswürdig halten und schätzen auch Dinge, wie zum Beispiel seine Kompetenz ein. Auch wenn wir die Chance haben, jemanden länger anzuschauen, dann verändert sich unser erster Eindruck nicht; im Gegenteil – er wird nur verstärkt. Außerdem ist es so, dass verschiedene Impressionen auf unterschiedliche Menschen gleich wirken. Das heißt, die Wahrscheinlichkeit ist relativ hoch, dass mehrere Menschen dich aufgrund deines Bildes auch ähnlich beurteilen.

Deswegen kann es also durchaus Sinn machen, sich die Tipps mal anzuschauen. Diese fallen jedoch für Männer und Frauen zum Teil sehr unterschiedlich aus: Frauen sollten anhand der Statistik eher wegschauen, bei Männern wiederum ist es gut, wenn sie direkt in die Kamera blicken – Strandfotos kommen allerdings beispielsweise bei beiden Geschlechtern nicht gut an. Aber wenn du dein Profil unter Umständen noch mal überarbeitest, dann findest du vielleicht jemanden – und wenn nicht, läuft dir der oder die Richtige hoffentlich eh am nächsten Tag im Supermarkt an der Käsetheke über den Weg!