Capital Bras Tiefkühlpizza und Noah Cyrus’ Tränen: die schrägsten Promi-Produkte

Musiker, Models und andere Prominente verdienen ihr Geld neben ihrem eigentlichen Job mit Fan-Produkten. Neben T-Shirts, Tassen und Jutebeuteln gibt es da auch etwas ungewöhnlichere Ideen. Der Rapper Capital Bra beispielsweise will jetzt mit seiner Tiefkühlpizza “Gangstarella” die Supermärkte erobern. “Schön knusprig, mit einen geilen Belag” und schmeckt natürlich “als ob die ein Italiener gemacht hat”, heißt es im Werbevideo des offiziellen Instagram-Accounts.

Kann man nicht toppen? Gwyneth Paltrow beweist das Gegenteil: Sie sorgte Anfang des Jahres mit einer Kerze für Schlagzeilen, die mit “This smells like my Vagina” betitelt ist. In der Produktbeschreibung des Online-Shops heißt es: “With a funny, gorgeous, sexy, and beautifully unexpected scent”. Ob die Schauspielerin damit provozieren oder die Kaufbereitschaft erhöhen wollte – die 70€-teure Kerze war innerhalb kürzester Zeit ausverkauft.

Der deutsche Rapper Haftbefehl hat offenbar eine zweite Leidenschaft zum Geschäft gemacht und seinen eigenen Shisha-Tabak auf den Markt gebracht. Das Sortiment besteht aus verschiedenen Geschmacksrichtungen, benannt nach Hafti-Begriffen wie “Azzlackz”, “Babos” und “Locker Easy”.

Das größte Angebot hat der Rapper Snoop Dogg. Neben seiner eigenen Hot-Dog-Kreation und einem Cadillac verkaufte er auch schon gold glänzende Erdnussbutter, eine aufblasbare Hunderutsche und kaschmirweiches Klopapier. Und wie sollte es anders sein: Er investiert natürlich in unterschiedliche Unternehmen, die Hanf-Produkte herstellen.

Die innovativste Idee, um Geld mit dem eigenen Namen zu machen, hatte allerdings die Sängerin Noah Cyrus. Sie verkaufte in einem Online-Shop ihre Tränen, die sie nach der Trennung mit dem Rapper Lil Xan vergossen hatte. 12 Tränen in einer Pipettenflasche für 12.000$ – natürlich längst ausverkauft.

Folge ZEITjUNG auf FacebookTwitter und Instagram!
Bildquelle: Universal Music Group