Erklär mir das Leben: 41 sinnentleerte “gutefrage.net” Konversationen

gutefrage

„Es gibt keine blöden Fragen, es gibt nur blöde Antworten“, pflegte meine Oma immer zu sagen. Das mag damals gestimmt haben, aber inzwischen gibt es die Ratgeber-Website gutefrage.net. Die virtuelle Stammkneipe von Küchenpsychologen und anderen verlorenen Seelen.

Themen kennen hier keine Grenzen: Von Beauty zu Technik zu Medizin zu Haushalt zu Sex – alles erlaubt, nichts verboten. Das einzige, das hier verboten scheint, sind Grammatik und Rechtschreibung. Jeder User darf auf die gestellte Frage antworten und hat dabei auch immer die Chance, am Schluss als “hilfreichste Antwort” bewertet zu werden. Wie hilfreich die Antworten sind, ist zu jedem Zeitpunkt fraglich.

Wir haben euch die 41 sinnentleertesten Konversationen rausgepickt – setzt euch lieber schon mal hin.

 


  • 1

    Müssen Zombies kacken? Oder was passiert da?

    Beschreibung: Diese Frage ist zum Teil ernst gemeint, ich gucke gerade The Walking Dead und hab noch keinen Zombie kacken gesehen. Ich habe schon viele Zombie Filme gesehen, aber nirgendwo hat ein Zombie sein Geschäft erledigt. Zombies werden nur durch den Hunger angetrieben und sie essen alles was sie finden (also Fleisch, was für eins unterscheidet sich je nach Film) Aber wen das Essen in sie rein kommt, muss es doch auch irgendwo raus. Meiner Meinung nach haben die Macher solche Filme etc das nicht wirklich hinterfragt und haben es ausgelassen.

    hilfreichste Antwort: Dieser Moment , wenn es 1 Uhr morgens ist, und du dich fragst ob Zombies kacken können ?

Autorin: Ich hab's nicht so mit Selbstbeschreibungen. Aber ich hab gehört, dass kostenlose Psychotests in semi-seriösen Frauenmagazinen da ganz aufschlussreich sein können: Wäre ich ein Mann, dann Typ Emotionaler Softie. Der sprechende Hut schickt mich nach Slytherin. Mein seelenverwandtes Pokémon ist Glutexo und mein Nerd-Faktor beträgt 73%. Oh, und der Test „Wie sieht dein Leben in 20 Jahren aus?“ hatte das verblüffende Ergebnis: „Wer weiß schon, was in 20 Jahren ist!“