AktionFacebookGegen RechtsGesellschaft Demokratische KulturHass hilftKampagneNopegidaPolitik

„Hass hilft“ – Wenn Rechte gegen Rechts spenden

Wenn eine Initiative Fremdenhass in Spenden für Flüchtlinge umwandelt, kann man das wohl „mit den eigenen Waffen geschlagen“ nennen. „Hass hilft“.

Wie geil ist das denn bitte? Rechte spenden für Flüchtlinge. Die Initiative der „ZDK Gesellschaft Demokratische Kultur“ macht mit dem ironischen Titel „Hass hilft“ Menschenfeinde nun zu unfreiwilligen Spendern. Ein menschenverachtender Kommentar auf Facebook soll in einer Spende von einem Euro an „Aktion Deutschland Hilft“ und „EXIT-Deutschland“, einer Initiative für den Austieg aus der rechten Szene. Nazis gegen Rechts quasi. So etwas nennt der Fachmann wohl eine Zwickmühle. 

Besonders angesichts der aktuellen Flüchtlingssituation wird die Flut von menschenfeindlichen und hirnlosen Kommentaren im Netz immer größer. Nach der Idee des unfreiwilligen Spendenlaufs „Rechts gegen Rechts“, bei dem mithilfe von Rechten je gegangenem Meter auf einer Nazi-Demo 10€ Spenden gesammelt wurden, folgt nun mit der Aktion eine Neuauflage gegen öffentliche salonfähige Hassbotschaften im Internet.

 

„Wir machen Hass-Kommentare zur unfreiwilligen Spende für Flüchtlinge und gegen Rechts.“

 

Zusammen mit den Sponsoren FC St. Pauli, big FM, Sky Deutschland, frisch+fleisch und dem im Kontext rechter Kommentare viel kritisierten Facebook, unterstützt das ZDK auf kreative Weise den Kampf gegen extremistisches Gedankengut. Die Aktion hat sogar eine „Top 10 der fleißigsten Spender, äh Hass-Poster“ online gestellt. Einen Auszug der fremdenfeindlichen Hirnergüsse im Folgenden:

„Geht doch nachhause ihr alte scheiße geht doch dahin wo ihr her kommt“

„Wie Wanderheuschrecken, die alles leer fressen und verwüsten. Und alle in Richtung Deutschland.“

„der knüppel liegt schon bereit!“

„hoffentlich wirds richtig Minusgrade die Nacht geben und keine Hilfe in Form von warmen Decken oder ähnliches die sollen knallhart spüren das es so nicht geht“

 

Das könnte teuer werden

 

Ohne Worte. Unterstützen könnt ihr diese geniale Aktion, indem ihr online mit Posts oder dem Aktionsbanner als Titelbild darauf aufmerksam macht, oder auf Hass-Postings bei Facebook hinweist. Dazu möge man „am besten bei Facebook unter die jeweiligen Posts ein Bild von der ZDK-Homepage posten“. 

Insgesamt 750 Euro hat die Kampagne bisher eingebracht, die Rechten zeigen sich also unfreiwillig „spendabel“. Tendenz steigend! Einige meinen „das könnte teuer werden“…

 

Ja, ja, dieses Eutschland. Danke! Auch dein Euro hilft der Aktion Deutschland Hilft und Exit- Deutschland. #hasshilft

Posted by HassHilft on Sonntag, 25. Oktober 2015

Oha. Wir „antideutschen-dreckschweine Spinner“ sollen ausgebürgert werden. Dann sammeln wir ja für uns selbst. #hasshilft

Posted by HassHilft on Dienstag, 27. Oktober 2015

Das könnte Dich auch interessieren