Studie: Hungrige Frauen haben keine Lust auf Sex

Hangry or horny3

Gutes Essen und Sex gehen Hand in Hand. In Schokolade getauchte Erdbeeren, Austern oder Fondue verbindet man eindeutig mit romantischer Zweisamkeit. Sich mit Aphrodisiakum vollzustopfen, belebt und steigert laut Studien die Libido. Denn die Stoffe wirken erregend und reizend auf das sexuelle Verlangen. Dabei kommt es gar nicht so sehr darauf an, was man isst, sondern wann.

 

Hunger lenkt uns ab

 

Ein Team der University of California rund um die Forscherin Alice Ely fand heraus, dass Frauen empfänglicher für Romantik sind, wenn sie keinen Hunger haben. In dem Versuch wurden die Gerhirnaktivitäten von 20 Frauen gemessen. Im ersten Teil des Tests hatten die Frauen fast acht Stunden nichts gegessen. Ihnen wurden neutrale, romantische und erotische Bilder von händchenhaltenden oder küssenden Paaren gezeigt. Sie zeigten so gut wie keine sexuelle Erregung.

Im zweiten Teil wurden die Frauen mit einem 500-Kalorien-Shake gesättigt. Dieses Mal waren sie viel empfänglicher für sexuelle Erregung. Das Ergebnis des Tests zeigte eindeutig, dass alle Frauen deutlich besser auf die heißen Bilder ansprangen, wenn sie keinen Hunger hatten. Hunger scheint Frauen davon abzulenken, das Gesehene zu verarbeiten. Dieses Phänomen tritt besonders stark bei jüngeren Frauen auf, die in letzter Zeit eine Diät gemacht haben.

 

Während Diäten, denken wir nur ans Essen

 

Auch Diäten beeinflussen die Empfänglichkeit für Romantik. „When you’re fasting, you’re “entirely preoccupied and focused with thoughts of food. It seems to me it would be hard for them to be drawn away from thinking about food to thinking about other things”, sagt Traci Mann, eine Professorin der University of Minnesota und Diäten-Forscherin, die nicht in die Studie involviert war. Für sie macht das Ergebnis Sinn.

Leider ist die Studie nur ein Pilotprojekt und mit 20 Teilnehmerinnen alles andere als repräsentativ. Zumindest zeigt sie, warum es keine schlechte Idee ist, seinen Schwarm beim Date, ganz klassisch zum Essen auszuführen. Ob Essen auf Männern den selben Effekt hat?

Die gesamte Studie lest ihr im Journal Appetite.

 

Folge ZEITjUNG auf FacebookTwitter und Instagram!

Bildquelle: Flickr/ Kayla Kandzorra CC by 2.0

Praktikantin: Am Ehrgeiz hat es mir bisher nie gemangelt. Ich verliere mich schnell und gerne in der wunderweiten Welt von Pinterest und Co. und bin sehr ausdauernd darin, kleine bunte Bilder nach oben zu schieben. Als Online-Journalistin weiß ich, wie man professionell stalked und Facebook zum ultimativen Rechercheinstrument macht. Ich bin Nordlicht, Online-Verrückte und modeverliebt. Auch wenn es viele in meinem Alter in die Ferne zieht, bleibt mein Lieblingsort Zuhause.