Diese Instagram-Künstlerin versteht (und liebt) unsere Faulheit

loryn-brantz-titelbild

Der lange Arbeits- oder Unitag ist endlich vorbei – doch kaum zuhause, stellen Netflix, Sofa und Co. eine doch recht ernst zunehmende Bedrohung unserer Produktivität dar. Der Winter ist eben kalt und hart zu uns! Es ist oft so viel verlockender, die Nacht mumienartig in einem gemütlichen Burrito aus Decken im kuscheligen Bett zu verbringen, statt sich den Abend während oftmals anstrengenden Gesprächen schön zusaufen.

 

Kleine Laster haben wir ja alle

 

Genau das hat die Illustratorin Loryn Brantz auch erkannt: Auf ihrem Instagramaccount lorynbrantz zeigt sie uns all die Momente, die uns im Alltag immer wieder begegnen und oft tierisch nerven. Mit viel schwarzem Humor zu Politik, Beziehungen und fragwürdigen Normen der heutigen Gesellschaft, hält sie unseren kleinen Lastern den Spiegel vor. Gilmore Girls? Karaoke? Zuhause vor Pflichten verstecken? Whoopi!

Gib’s doch zu, du findest das eigentlich doch auch ziemlich geil!

 

View this post on Instagram

Actual pic of me today. #comics #illustration

A post shared by Loryn Brantz (@lorynbrantz) on

View this post on Instagram

Nope nope nope #comics #illustration #feministbaby

A post shared by Loryn Brantz (@lorynbrantz) on

Praktikantin: Frisch vom Abi bin ich momentan Praktikantin bei ZEITjUNG und kann nach der Schulzeit endlich das machen, was ich will: Schreiben. Ich hasse Mathe, liebe Wein, über den Tellerrand zu gucken, alles was nachhaltig ist und Konzerte für mein Leben gern. Einen Sommer erlebe ich eher ungern ohne Festivals. Bei ZEITjUNG möchte ich vor allem unterhalten, informieren und zeigen, was gerade so alles falsch läuft auf der Welt.