Instagram: Dieser Papa zeigt, wie das Leben mit vier Töchtern wirklich ist

father-of-daughters-titelbild

Kinder bekommen soll das größte Glück der Welt sein. Es soll erfüllend, unbeschreiblich besonders und vor allem nichts vergleichbar schönes geben. Dass es auch ziemlich überfordernd sein kann, wird in der Welt der Außendarstellung dabei häufig vergessen. Wunderschöne Bloggereltern mit wunderschönen Bloggerbabies kennen keinen Stress. Auf Instagram und anderen sozialen Netzwerken präsentieren sie ihre perfekte Welt, voller Harmonie und Leichtigkeit. Da ist kein Platz für volle Windeln und Schreihälse. Aber zum Kinderglück gehören die unangenehmen Seiten genauso dazu, wie zu allen anderen Dingen im Leben auch. Sie brauchen Aufmerksamkeit, kosten Geld, sind laut und immer in Bewegung, stellen 1000 Fragen, weinen und sehen in ihren Eltern keinen Menschen mit eigenen Bedürfnissen – diese werden für die nächsten 18 Jahre nämlich ganz hinten angestellt.

 

„Manchmal vergesse ich, zu essen – wohingegen die Zwillinge drei Mahlzeiten am Tag bekommen, direkt in ihren Mund gelöffelt.“

 

Ein Mann wendet das Blatt und beleuchtet das Eltern-Dasein von der anderen Seite: Simon Hopper. Er ist Vater von 4 Mädchen, die Jüngsten sind Zwillinge. Mit viel Ehrlichkeit und einer großen Portion Humor, bekennt er sich auf Instagram zum gestressten und überfordernden Vater. Was ihn jedoch keinesfalls weniger liebend erscheinen lässt, ganz im Gegenteil, es ist spürbar wie er seine „Girl Gang“ vergöttert und dennoch manchmal betonen muss, dass er „immer noch ein Mann“ ist. Der „father of daughters“, wie er sich selbst auf Instagram nennt, ist die Stimme derer, die ihre Kinder manchmal einfach gerne abgeben würden, wenigstens für ein paar Tage. Urlaub von der Beanspruchung nehmen und einfach mal wieder man selbst sein, das fängt bei Körperpflege an und endet bei Partynächten die der Vergangenheit angehören. „Jamie Olivers 15 Minuten Mahlzeiten, werden zu Simon Hopper’s 90 Minuten Pfuscharbeit werden: Am Ende schmeißt du einfach alles zusammen und hoffst das Beste“, so beschreibt Simon seinen Versuch sich und die Mädels gut zu ernähren. Und auch andere Alltagssituationen werden zur Akrobatik, sei es Einkaufen, Freunde einladen, oder einfach nur zu Bett zu gehen. Eintauschen würde er seine schöne Frau und die vier Mädels jedoch gegen nichts, trotz schlafloser Nächte und kleiner Identitätskrisen. Nach diesen Bildern bekommt ihr garantiert auch Lust auf ein perfektes unperfektes Familienglück.

https://www.instagram.com/p/BYWaLKNHM8C/?taken-by=father_of_daughters

https://www.instagram.com/p/BYT1EWSHu03/?taken-by=father_of_daughters

https://www.instagram.com/p/BYMCJ8Unk4L/?taken-by=father_of_daughters

https://www.instagram.com/p/BYG6CAyn11w/?taken-by=father_of_daughters

https://www.instagram.com/p/BYBv3xZHdQE/?taken-by=father_of_daughters

Praktikantin Die Schule hat mich gerade ausgespuckt, nachdem sie definitiv lange genug auf mir herumgekaut hat. Befreit aus den Fesseln, heißt‘s jetzt erstmal herauszufinden, wohin mit mir. Die erste Adresse: ZEITjUNG. Hab ich selber immer gerne gelesen, bin ja schließlich Generation-Y pur. Mein bisheriger Erfahrungsschatz liegt hauptsächlich bei Tagebuchschreiben, ich freu mich also riesig, mal in die Welt des Online-Journalismus einzutauchen. Ansonsten liebe ich es, neue (sonnige) Orte und Menschen mit ihren Geschichten kennenzulernen, mich auszupowern, lecker zu essen und Nächte durchzutanzen.