Lovers: Die Hoffnung auf die wahre Liebe

Maud Chalard Lovers Bild 33

Wahre Liebe. Die meisten haben aufgehört, daran zu glauben. Aufgehört an die Liebe zu glauben. Wir werden tagtäglich mit viel zu viel Angst und Hass konfrontiert und manchmal scheint es, all diese negativen Gefühle würden die Liebe besiegen. Die Bilder-Serie „Lovers“ von der jungen, französischen Fotografin Maud Chalard beweist uns, dass dies genau nicht der Fall ist. „I just want people to stop and to show them it’s possible, to give them hope”, sagt sie gegenüber konbini. Auf wunderbare Weise fängt die Fotografin die Gefühle der Liebenden ein und schafft es, uns wieder Hoffnung zu geben. Sie zeigt, dass Liebe möglich ist. Selbst, wenn es oft unmöglich scheint.

Die Idee zu „Lovers“ entsprang Maud Chalards Wunsch, die Beziehung zu ihrem Freund Theo Gosslin festzuhalten. Aber bald fotografierte sie nicht mehr nur sich selbst oder Freunde, sondern auch fremde Menschen, die sich über das Internet an sie gewandt haben. Dabei lässt die Französin längst nicht jedes Pärchen vor ihre Linse treten: ”I made a call online for lovers who wanted to be photographed. I got loads of answers and looked at the reasons people had said that they wanted to do it.”

Nach ausführlichen Gesprächen entscheidet Maud Chalard, ob sich das Pärchen für ihre Bilder Serie eignet. Denn ihr Ziel ist es, diese starken und echten Gefühle der Liebe festzuhalten. Es geht ihr um das Fieber, die tiefe Verbundenheit, die zwei Menschen ausstrahlen, wenn sie sich lieben. Auf wunderbar leichte Weise gelingt der Fotografin genau das. Ihre Bilder erzählen Geschichten. Geschichten von bedingungsloser, echter Liebe. So natürlich, wie das Leben selbst. Lassen wir uns inspirieren von ihrer Bilder Serie „Lovers“ und dabei nicht die Hoffnung verlieren, denn wahre Liebe existiert. Maud Chalard beweist es uns.

Autorin: Ich soll hier schreiben, wer ich bin. Leider weiß ich das oft selbst nicht genau. Ich werd´s trotzdem versuchen: Ich bin eine Träumerin, hoffnungslos naiv und nicht allzu selbstbewusst. Wäre gerne flexibler, liebe es, zu reisen und kreativ zu sein. Kochen und Essen ist neben Schreiben meine große Leidenschaft. Momentan mache ich bei ZEITjUNG ein Praktikum und freue mich schon auf alle Erfahrungen, die ich während dieser Zeit sammeln darf. In meiner Freizeit bin ich am liebsten draußen, manchmal bringe minderjährigen Flüchtlingen aber auch Deutsch bei. Ansonsten, immer auf der Suche nach mir selbst.