Ein Spiel mit der Metapher: Sara Lorussos einzigartige Fotos

sara-avocado-hand

Frauen – das sanfte, schöne und komplexe Geschlecht. In ihnen vereinen sich Zartheit und ebenso eine unvergleichliche Stärke. Die Kunst windet sich seit Hunderten von Jahren um die Frau, ihren Körper und ihre Fähigkeiten.

 

Bildliche Metaphern für das weibliche Geschlecht

 

Sara Lorusso ist eine junge Fotografin, deren künstlerischer Blick sich mit der puren, verletzlichen Weiblichkeit beschäftigt. Sie erklärt die Sexualität der Frauen in verspielten Metaphern. Obst, Blumen und Glitzerpulver symbolisieren das Geschlecht und die Komplexität der Frau. Wie einst schon Frida Kahlo Früchte als Synonym der Vagina sah, spielt Sara Lorusso in ihrer Fotografie mit Spiegelungen und Vergleichen, um dem Betrachter das feminine Geschlecht nahezulegen. Doch nicht nur die erotische Sexualität wird dargestellt, auch die Unbegreiflichkeit der Menstruation und die dadurch resultierende Verletzlichkeit wird bildlich thematisiert. Manche Frauen werden gar niedergestreckt von dem monatlichen Umbruch in ihren Körpern, andere sind plötzlich nicht mehr sanft, sondern sind stachelig wie ein Kaktus. Doch seht selbst und lasst euch inspirieren, Frau genauso wie Mann. 

Praktikantin Die Schule hat mich gerade ausgespuckt, nachdem sie definitiv lange genug auf mir herumgekaut hat. Befreit aus den Fesseln, heißt‘s jetzt erstmal herauszufinden, wohin mit mir. Die erste Adresse: ZEITjUNG. Hab ich selber immer gerne gelesen, bin ja schließlich Generation-Y pur. Mein bisheriger Erfahrungsschatz liegt hauptsächlich bei Tagebuchschreiben, ich freu mich also riesig, mal in die Welt des Online-Journalismus einzutauchen. Ansonsten liebe ich es, neue (sonnige) Orte und Menschen mit ihren Geschichten kennenzulernen, mich auszupowern, lecker zu essen und Nächte durchzutanzen.