Wie uns der Winter 2015 enttäuscht: Erwartungen vs. traurige Realität

Winter Erwartungen vs Realität

Lieber Winter, du hast dieses Jahr komplett versagt, und zwar kläglich. Unser Skiurlaub samt Après Ski fällt flach, das Schlittenfahren mit alten Freunden auch. Statt Winter Wonderland und Weißer Weihnacht finden wir uns wieder in stundenlangen Netflix-Sessions und viel zu warmen Wintermänteln. Statt der Minusgrade, die wir sonst so fürchten, erwartet uns dieses Jahr bisher ein eher frühlingshaft anmutendes Wetter. Hier kommen Beweise dafür, dass unsere romantischen Erwartungen an den Winter mit der traurigen Realität leider gar nichts zu tun haben. Verdammt nochmal Winter, du hattest einen Job!

https://instagram.com/p/_gOg2ILQiL/

Praktikantin: Jenny, 22 Jahre jung und studiere derzeit Communication & Multimedia Design (also eigentlich mache ich irgendwas mit Medien) in Aachen. Da ich nun für mein Praxissemester in München bin, werde ich mich wohl an „Semmel“ und „bayrisches Bía“ -, was viel zu hell ist, gewöhnen müssen. Gell? Meiner Oma muss ich jeden Tag auf’s Neue erklären, dass ich eigentlich noch keine Ahnung habe, was ich mit meinem Studium anfangen soll. Ansonsten tendenziell zu spät, offen, facebook-los, oft sarkastisch - zu häufig falsch verstanden.