Allheilmittel: 7 Dinge, die durch Sex geheilt werden

Allheilmittel Sex als Medizin

„Heute nicht, ich hab echt Kopfschmerzen“, ist laut Medien die allgemeine Aussage von Frauen, wenn sie keine Lust auf Sex haben. Dass das bald nicht mehr als Ausrede gilt, ist nach Daily Mail wissenschaftlicher Fakt. Denn laut ihrer Studie zum Thema erfuhren mehr als die Hälfte der unter Migräne leidenden Probanden während einer Attacke eine Verbesserung der Symptome. Als Ursache gelten Endorphine, die während des Geschlechtsakts freigesetzt werden. Dass Glückshormone zur Verbesserung des Gemütszustandes beitragen, wissen wir nicht erst seit unserem ersten Orgasmus. Doch jetzt fand die Wissenschaft heraus: Sex fördert nachweislich die Gesundheit. 7 unangenehme Zustände, die nach der nächsten Bettgeschichte garantiert wie weggeblasen sind.

1. Stress

Das Leben ist stressig. Nicht nur die Tatsache, gemütlich zwischen Laken zu liegen, lässt uns dank Sex entspannen. Wissenschaftler der Universität Yale fanden heraus, dass sexuelle Erlebnisse die Bildung neuronaler Stammzellen im Hippocampus begünstigen. Dieser Teil des Gehirns ist dafür zuständig, das Stresslevel unter Kontrolle zu behalten.