AlltagBlamageElternFamilieGeneration-YListePeinlich

28 unvergessliche Blamagen, die unsere Eltern uns angetan haben

Zu laut, zu uncool, zu nervig – so gut unser Verhältnis zu den Eltern heute auch sein mag, früher waren sie meistens nur eins: Furchtbar peinlich.

Früher waren unsere Eltern die oberste Instanz. Sie wussten alles, konnten alles und haben uns – fast – alles ermöglicht. Doch früher oder später kommt der Zeitpunkt, ab dem sich das rasant ändert. Kaum setzen Haarwuchs und Hormonchaos ein, sind unsere Eltern nur noch eins: Peinlich.

Viel zu streng oder zwanghaft cool

Während wir uns als Jugendliche sowieso für alles und jeden geschämt haben, haben unsere Eltern eigentlich immer noch einen draufgesetzt. Sie tragen das Falsche, sagen das Falsche und verhalten sich falsch. Entweder sie sind viel zu streng und verbissen, oder sie versuchen zwanghaft, cool zu sein. Wenn wir ehrlich sind, konnten unsere Eltern so oder so nichts richtig machen. Es folgt eine Liste der häufigsten Dinge, die uns unsere Eltern angetan haben.

  • via GIPHY

    1

    Uns ohne Ankündigung von der Schule abholen

    Und zwar direkt vor der Schule. Front Row sozusagen. Mit heruntergelassenem Fenster und der ultrapeinlichen Rainhard Fendrich-CD volle Pulle aufgedreht.

Kommentare

Sag was dazu

Das könnte Dich auch interessieren