Killertomaten und Zombiebiber? Das sind die absurdesten Trash-Filme

Flugzeug mit Explosion im Hintergrund

In Trash-Filmen ist alles erlaubt. Extrem lachhafte Special-Effects und Storylines, die so absurd sind, dass du nur den Kopf schütteln kannst. Es ist wie eine Schlacht um den ersten Rang, weil jeder den anderen übertrumpfen will – aber im negativen Bereich.

Zombiber

Biber sind nicht unbedingt dafür bekannt sonderlich angsteinflößend zu sein, oder? Das ist hier allerdings eine ganz andere Geschichte. Die Protagonisten des Filmes, die eigentlich einen entspannten Urlaub am See verbringen wollten, werden von Zombie-Bibern gejagt, die durch eine seltsame Substanz aus einem Labor mutiert sind. Über eines kann man nicht diskutieren: die Idee ist wirklich kreativer als so mancher Blockbuster.

Attack of the Killer Tomatoes

In diesem Film werden Menschen von riesigen menschenfressenden Tomaten angegriffen. (Warum im Trailer zum Film nur Frauen hysterisch vor den Tomaten davonlaufen ist mir hierbei ein Rätsel.)

Der Präsident entsendet eine Task-Force, bestehend aus einem Fallschirmspringer, einer olympischen Schwimmerin, einem Taucher und einem Verwandlungsexperten, die von einem Mann namens „Mason Dixon“ angeführt wird, die versucht die Tomaten zu stoppen. Nachdem es allerdings drei Nachfolgefilme gibt, scheint ihre Mission langfristig nicht erfolgreich gewesen zu sein. Fun Fact: Im zweiten Teil des Filmes hat George Clooney eine seiner ersten Filmrollen. Alleine deshalb musst du ihn dir ansehen.

Wer keine Tomaten mag, kann sich alternativ den Film „Attack of the Killer Donuts“ ansehen.

Megashark gegen Crocosaurus

In einer illegalen Diamantenmine im Kongo wird während Arbeiten ein riesiges Krokodil aus einer lang vergangenen Zeit erweckt.  Im Atlantischen Ozean treibt währenddessen ein Riesenhai sein Unwesen, der Schiffe der US-Marine versenkt. Nach einer turbulenten Reise treffen die beiden Tiere aufeinander und liefern sich im Panamakanal einen erbitterten Kampf gegeneinander.

Ants on a Plane

Der Titel nimmt die Handlung des Filmes schon voraus. Auf einem Flug von Kolumbien in die USA stirbt ein Passagier augenscheinlich aufgrund einer riesigen Masse an Ameisen, die seinen Körper als Brutstätte benutzt haben. Sie breiten sich im Flugzeug aus und versetzen die Fluggäste in Angst und Schrecken. Der Film ist, so wird es von vielen Kritiker*innen angemerkt, eine fast identische Kopie des Filmes „Snakes on a Plane“. Welcher der beiden Filme mehr Grusel auslöst, ist wahrscheinlich eine Sache von persönlichen Insekten- und Tierabneigungen.

Bong of the Dead

Die beiden Kiffer und besten Freunde Tommy und Edwin stecken inmitten einer Zombieapokalypse. Sie machen hierbei allerdings eine sehr interessante Entdeckung. Denn Zombiegehirne sind der perfekte Dünger für ihr selbstangebautes Gras und bringen es auf ein neues, noch nie gesehenes Level. Motiviert von diesem Fund machen sie sich auf die Jagd nach Untoten.

Spaghettiman

Clark Kant – nicht zu verwechseln mit „Superman“ Clark Kent – ist arbeitslos und hat keinen Erfolg bei der Jobsuche. Schnell bekommt er jedoch eine ungewöhnliche Aufgabe: Nachdem er einen Teller voll radioaktiver Nudeln isst, entwickelt er Superheldenfähigkeiten. Wenn auch etwas anders, als man sich das vorstellen würde, denn er kann aus seinen Händen Spaghetti abfeuern. Mit dieser neuen Waffe stellt er sich Verbrecher*innen in den Weg.

Sherlock Holmes und der Dinosaurier

Was würde passieren, wenn Sherlock Holmes und Watson auf einen Dinosaurier treffen? Diese Frage stellt sich dieser Film.  Neben den Urzeitgestalten haben es die beiden Detektive auch mit „Jack“, einem Bösewicht in Raketenrüstung zu tun. Eine explosive Kombi.

Folge ZEITjUNG auf FacebookTwitter und Instagram!
Bildquelle für das Symbolbild: Unsplash; CCO-Lizenz