All love is equalBeziehungBilderBraden SummersFotosGesellschaftHollywoodHomosexualität

Fotoserie: All Love is Equal

Fotograf Braden Summers weiß: Liebe kennt keine Grenzen! Das beweist er mit seinen wunderschönen Porträts homosexueller Pärchen aus aller Welt.

Von Daniela Gaßmann

Liebe kann ein Gefühl von zu viel Weichspüler oder ein Wäschetrommel-im-Schleudergang-Herzklopfen sein. Auf jeden Fall aber ist sie ein dickes fettes Klischee – und Romantik die Visualisierung davon. Wer nämlich die Augen schließt und sich die Liebe vorstellt, bei dem laufen mit relativ hoher Wahrscheinlichkeit typische Kitschszenen zwischen Mann und Frau im Kopfkino ab. Mit romantischen Vorstellungen von gleichgeschlechtlicher Liebe tun sich meisten Heteros aber schwer. Vielleicht liegt das an der eigenen Sexualität, vielleicht sind aber auch die 0815-Bilder in Hochglanzmagazinen und Hollywoodschnulzen Schuld.

 

Recht auf Kitsch für alle

 

Braden Summers jedenfalls stört sich an diesen diskriminierenden Kopfkinofilmen und Medienbildern. Um an ihnen zu rütteln, fotografiert er für seine Kampagne „All Love Is Equal“ homosexuelle Pärchen aus unterschiedlichsten Kulturen. Über Kickstarter hat der Künstler 23.000 Dollar gesammelt – davon konnte er von den USA nach Großbritannien, Frankreich, Indien, Brasilien und in den Libanon reisen. Die Bilder dokumentieren nicht die Realität, sondern eine Wunschvorstellung von gleichgeschlechtlicher Romantik. Schließlich sollen Homosexuelle dasselbe Recht auf Kitsch haben wie alle anderen. Es lebe die Gleichberechtigung!

 

 

Kommentare

  1. WOW! …aber das Titelbild ist immer noch das Beste :)
    Wie kommt ihr auf solche Bilder?

    :) / Antworten

Sag was dazu

Das könnte Dich auch interessieren