Bart-Selfies: Kunstvolle Bartdeko

TitelbildBarttumbler

Der Bart wird gehegt, gepflegt, gekämmt, getrimmt, geölt, gewachst… bis die Gesichtsbehaarung perfekt ist. Egal ob wuscheliger Vollbart oder verwegener 3-Tage-Bart, die Kinnpartie eines Mannes gehört behaart! Der Poetryslamer Patrick Salmen sieht das genauso: „Auf hart reimt sich Bart! Auf zart reimt sich nur glattrasiert!“

 

 

Für den Fotografen Adriano Alarcon scheint der Bart auch von größter Wichtigkeit zu sein. Er hat ein bärtiges Projekt namens „Fifty Fifty Selfie Barber Shop“ ins Leben gerufen. Vier Monate ließ er seinen kupferfarbenen Bart wachsen, bevor er ganz exakt die Hälfte davon abschnitt. Die nackte Gesichtsseite dekorierte danach kunstvoll mit kleinen Objekten wie Spielzeugsoldaten, Puzzlestücke oder Plastikdinosauriern. Der Fotograf verrät, was die Idee hinter dem Projekt war: „Just to have fun. It is just a fun way to talk about two recurrent issues on the web: selfies and beards! I guess the biggest message is that people shouldn’t worry so much about their own image, about expressing themselves, even if it looks silly.“ Bärte und Selfies, seht selbst: