Cameron summt ein Liedchen: So klingt der Rücktritt des Premiers

Brexit Cameron Rücktritt Summt Liedchen

Denken wir an britische Singstimmen, denken wir an die Beatles, an David Bowie, an Adele und vielleicht noch an Take That und die Spice Girls. Dass wir uns jedoch gesanglich mal von einem Spitzenpolitiker wie David Cameron unterhalten lassen würden, hätten wir bis dato nicht gedacht.

Direkt nach dem Referendum der Briten und der knappen Entscheidung für einen Brexit vor knapp drei Wochen gab Cameron bekannt, dass er als Englands Premierminister zurücktreten wolle. Nun geht es wohl doch schneller als erwartet. Schon am Mittwoch soll der Parteivorsitzende der Konservativen sein Amt als Premierminister an Innenministerin Theresa May abgeben.

 

Ein innerliches Freudentänzchen

 

Gestern Nachmittag kündigte Cameron dann vor seinem Amtssitz in der Downing Street seinen vorzeitigen Rücktritt für Mittwoch an. „Ich bin sehr erfreut, dass Theresa May die nächste Premierministerin wird“, gab er kurz und knackig bekannt, gefolgt von einem resoluten „Thank you very much“. Dann dreht er sich auf dem Absatz um und geht zurück zur Hausnummer 10, in die jetzt bald Nachfolgerin May einziehen wird.

Äußerlich gefasst und professionell, scheint Herr Cameron innerlich schon ein Freudentänzchen aufzuführen – vor lauter Euphorie vergisst er anscheinend, dass sein Mikrofon noch angeschaltet ist und summt auf dem Rückweg ein beschwingtes Liedchen. Bei allem, was auf die britischen Politiker derzeit zukommt, kann man ihm das nicht verdenken.

Post a Comment

You don't have permission to register