Buchtipp: Noch ganz dicht? Alles Wissenswerte über die Blase

Eine Toilettentür mit Herz

Dieser Artikel ist eine Zusammenarbeit mit hanserblau.


Circa 50-70% der Frauen erleiden mindestens einmal in ihrem Leben eine Blasenentzündung, etwa 10 von 100 Frauen sogar jährlich. Nicht nur die Blasenentzündung, sondern auch viele weitere Krankheiten im Zusammenhang mit der Blase, wie etwa Inkontinenz oder eine Reizblase bereiten
vielen Frauen aus allen Altersgruppen Probleme. Oftmals entsteht dadurch für den Großteil der Betroffenen eine große Belastung, über die man nicht gerne spricht. Wer schon einmal Ähnliches erlebt hat, weiß genau wovon hier gesprochen wird. Natürlich möchte sich jeder wohl in seiner eigenen Haut fühlen, weshalb bei etwaigen Beschwerden ein Besuch beim (Frauen-)Arzt wohl unvermeidbar ist. Da der Intimbereich der Frau sehr komplex ist, kann eine zutreffende Diagnose nicht immer nach der ersten Untersuchung gestellt werden. In vielen Fällen überdauern die Beschwerden Monate und belasten Körper und Geist. Wurde richtig diagnostiziert? Wurde der richtige Therapieweg gefunden? Sind es chronische Beschwerden? Das alles sind Fragen, die man sich in einem solchen Falle stellt.

Hattest du auch schon Probleme mit der Blase? Ja? Du bist nicht allein! Und es ist definitiv normal, wenn nicht alles an dir einwandfrei funktioniert. Dennoch sind Blasenprobleme kein übliches Gesprächsthema am Mädelswochenende. Das vermeintliche „Tabuthema“ sollte jedoch mehr Aufmerksamkeit erfahren. Warum werden generell so wichtige, allgemein verbreitete Themen einfach verschwiegen, oder besser gesagt, ignoriert? Eine junge Frau aus München hat genau diesen Gedankengang aufgegriffen und etwas Tolles daraus gemacht, nämlich ihre Erfahrungen auf Papier gebracht. Und das ist auch der Grund, warum ich dir jetzt folgendes Buch ans Herz lege: „Noch ganz dicht? Alles Wissenswerte über die Blase“ von Birgit Bulla. In diesem Buch erfährst du alles rund um das Thema Blase und die Probleme, die sie einem bereitet.

Mehr zum Buch

Warum sich Autorin Birgit Bulla dem Thema Blase angenommen hat? Sie traf das Leiden mit gerade einmal Mitte 20: völlig aus dem Nichts bekam sie eine Reizblase. Dadurch hat sie sich – wohl bestimmt mehr als ihr lieb war – äußerst intensiv mit dem Thema Blase durch Fachliteratur und Recherche auseinandergesetzt. Ihrem Eindruck nach waren die meisten Bücher zum Thema Urologie von männlichen Medizinern geschrieben, was sich auch im Inhalt der Bücher widergespiegelt hat und deutlich zum Vorschein kam. Dass es kein allumfassendes, befriedigendes Buch zur weiblichen Blase gab, verhalf ihr zu der Motivation, das Ganze einfach selbst anzupacken. Das Ergebnis: Ein sehr interessantes und informatives Buch, welches sich als äußerst facettenreich erweist: Gebündeltes Wissen aus verschiedensten Studien. Mögliche Therapien und wissenschaftlichen Zusammenhängen werden anschaulich von Birgit Bulla erklärt. Nicht wie in wissenschaftlichen Büchern, die meist nur schwer „verdaulich“ sind und bei denen man am Ende eh nur Bahnhof versteht, sondern auf eine ganz andere Art und Weise. Zudem ist das Buch gespickt mit überraschenden, aufschlussreichen Fakten, die man zuvor gewiss noch nicht kannte. Birgit Bulla hat hier wirklich Herzblut reingesteckt, und das wird beim Lesen so richtig klar. Einen ersten Eindruck über die Autorin und das Thema kannst du dir in diesem Interview verschaffen.

Warum solltest du dir das Buch besorgen?

Gerade wenn auch du Probleme mit deiner Blase hast – sei es eine klassische Blasenentzündung oder sogar eine Reizblase – können wir dir dieses Buch wärmstens empfehlen. Es gibt dir einen wissenswerten Einblick in die komplexen Zusammenhänge des Organs Blase und liefert erfrischende Zusatzinformationen gepaart mit persönlichen Erfahrungen. Zudem wird es dir mehr Mut geben deine Blasenprobleme offen zur Sprache zu bringen anstatt das Thema nur für dich zu behalten. Aber selbst, wenn du keine Probleme (mehr) mit der Blase hast, sondern dich das Thema einfach interessiert, ist dieses Buch absolut empfehlenswert. Lass dich einfach selbst davon überzeugen! Wir garantieren dir: Du wirst nicht enttäuscht sein. Hier kannst du das Buch kaufen.


Wir wünschen viel Spaß beim Lesen und gegebenenfalls gute Besserung für deine Blase.

Folge ZEITjUNG auf FacebookTwitter und Instagram!
Bildquelle: Bild von Michael Gaida auf Pixabay; CCO Lizenz