Eltern-Verarsche: Wenn Mami den Burrito stillt…

burrito

Zum ersten Mal das Baby im Arm halten, ihm in die Augen blicken und plötzlich all die Schmerzen und Sorgen vergessen: Für junge Eltern sind das unvergleichliche und einmalige Momente für die Ewigkeit. Auch Ella Gale und MK Paulsen dürfen sich seit kurzem stolze Eltern nennen und wollen ihr unendliches Glück mit der ganzen Welt teilen: Mit ihrem frisch-gebackenen Burrito-Baby posieren sie vor der Kamera und gewähren Einblicke in intimste Momente der Dreisamkeit.

„Einen Burrito zu bekommen war für mich eine unglaubliche Erfahrung. Da erschien es mir geradezu lächerlich, dieses unglaubliche Erlebnis für mich zu behalten“, erzählt Ella in einem Interview mit der Daily Dot. Deshalb entscheiden sie und ihr Partner sich dafür, sich von ihrem langjährigen Freund Erin Holsonback fotografieren zu lassen, um die kostbarsten, ersten Augenblicke echter Glückseligkeit fürs Familienalbum festzuhalten.

 

Ein geliebtes Wesen aus Gemüse und Tortillabrot

 

Die dabei entstandene Fotoserie „Burrito Makes Three“ ist emotional wie unterhaltsam: Dem texanischen Comedian-Paar gelingt es auf herrlich ironische Weise sich über allzu rührselige Baby Shootings lustig zu machen Dabei wirkt es manchmal tatsächlich so, als hätten sie ihr leckeres Baby mehr als nur zum Fressen gern.

„Als ich Ella das erste Mal traf, wusste ich sofort: Mit dieser Frau werde ich einmal einen Burrito bekommen!“, erzählt auch der stolze Papa im Interview. Auch die Fotos zeigen, wie MK Paulsen geradezu zärtlich auf seinen neugeborenen Leckerbissen herabblickt  – während Ella sich das ein oder andere Lächeln einfach nicht verkneifen kann.