10 Gründe, warum Erlebnisse glücklicher machen als Materielles

Gründe warum Erlebnisse glücklicher machen als Materielles Titelbild

Ständig geben wir Geld aus. Meistens für Dinge, die wir eigentlich gar nicht brauchen oder die viel zu schnell wieder kaputt gehen. Laut Fast Company macht es viel glücklicher, Geld für Erlebnisse auszugeben als für Materielles. Viele Gründe sprechen dafür. Angefangen von dem sozialen Aspekt, bis hin zu dem Fakt, dass Besitz einfach sehr belastend sein kann. Solltest du also gerade für eine neue Jeans oder auf das schöne Sommerkleid im Schaufenster sparen, dann pack das Geld und kauf dir ein Konzertticket.

Oder geh mit deinen Freunden feiern. Ganz egal. Hauptsache du investierst dein Geld in ein Erlebnis, denn dann kaufst du gleich wunderbare Gefühle und Erinnerungen mit ein. Und mal ehrlich, die Jeans wäre nur eine weitere in deinem Schrank, die du nie anziehst. Wir haben hier für dich 10 Gründe gesammelt, warum Erlebnisse viel glücklicher machen als materielle Dinge und warum du beginnen solltest endlich Geld für unvergessliche Erlebnisse auszugeben als für Dinge, die du nicht brauchst!

  •  

    1

    Materielle Dinge langweilen schnell

    Die Freude über eine neu gekaufte Sache wird schnell abgelöst von Langweile. Es scheint ein Phänomen zu sein: Das neue iPhone bereitet uns vielleicht ein, maximal zwei Wochen Spaß, spätestens dann wird das Gerät schon zu Gewohnheit und bietet darüber hinaus auch reichlich Anlass für Ärger. Ein gebrochener Bildschirm ist da nur einer von vielen Gründen… Bei Erlebnisse hingegen verhält sich das ganz anders: Selbst, wenn das Erlebte schon Jahre vorbei ist, erinnern wir uns immer wieder gerne daran zurück ohne, dass es uns jemals langweilig werden würde.

Autorin: Ich soll hier schreiben, wer ich bin. Leider weiß ich das oft selbst nicht genau. Ich werd´s trotzdem versuchen: Ich bin eine Träumerin, hoffnungslos naiv und nicht allzu selbstbewusst. Wäre gerne flexibler, liebe es, zu reisen und kreativ zu sein. Kochen und Essen ist neben Schreiben meine große Leidenschaft. Momentan mache ich bei ZEITjUNG ein Praktikum und freue mich schon auf alle Erfahrungen, die ich während dieser Zeit sammeln darf. In meiner Freizeit bin ich am liebsten draußen, manchmal bringe minderjährigen Flüchtlingen aber auch Deutsch bei. Ansonsten, immer auf der Suche nach mir selbst.