Warum du deine Neujahrsvorsätze auch dieses Jahr nicht einhalten wirst

Rosa Kalender auf rosa Hintergrund

Die häufigsten Gründe für dein Scheitern

Wer seine Vorsätze von Anfang an falsch formuliert, hat schon verloren. Denn in einer schwedischen Studie wurde herausgefunden, dass die Wortwahl wichtig ist. Formuliert man manche Vorsätze um, dann gelingen sie leichter.  „Vermeiden“ wird zu „ich werde anfangen etwas (nicht) zu tun“, und somit steigt die Wahrscheinlichkeit, sich daran zu halten.

Schwammige oder zu ambitionierte Ziele, bei denen man zusätzlich noch nicht genau weiß, wie man sie umsetzt, werden auch nicht erreicht, sagt Barbara Schober. Wer sich jedes Jahr zu viel vornimmt, sollte sich also nicht wundern, wenn er nichts davon geschafft hat.

Außerdem ist es keine gute Methode, gleich am Anfang sein ganzes Pulver zu verschießen und dabei alle anderen To-Dos zu vergessen. Langfristig bleibt so einfach keine Energie für Alles übrig. Zum Scheitern verurteilt sind auch alle jene, die sich keinen Platz für Fehler eingestehen. Es ist ganz normal, ein paar Rückschläge zu erleben, davon sollte man sich aber nicht entmutigen lassen.