Diese Serie hat jetzt den Weltrekord geknackt – durch illegales Streaming

illegales-streamen-hbo-game-of-thrones

Die letzten Tage konnten nicht vergehen, ohne dass unsere Timelines auf allen Kanälen geflutet wurden von sämtlichen Informationen über die aktuelle Staffel der HBO-Serie „Game Of Thrones“ . Ed Sheeran hatte einen kleinen Auftritt, über den das Internet ungefähr ausflippte – allein das war schon Grund genug, die erste Folge der siebten Staffel so schnell wie möglich einzuschalten. Die Spannung um den Serien-Auftakt sorgte dabei für neue Rekorde bei HBO in den USA und Sky hierzulande: Allein die lineare Ausstrahlung bei Sky Atlantic HD um 20:15 Uhr brachte am Montagabend laut dem Medienmagazin dwdl 460.000 Zuschauer ein. Vor allem in den USA ist der Hype enorm: 10,1 Millionen Zuschauer waren bei der Staffelpremiere von HBO am Start – damit wurde der bisherige Rekord aus dem Finale der sechsten Staffel nochmal um 1,2 Millionen Zuschauer übertroffen. Addiert man noch die Streaming-Zuschauer und die der Wiederholungen dazu, dann sahen am Premieren-Tag sogar 16,1 Millionen Zuschauer die erste Folge der siebten Staffel. Unser geistiges Auge kann sich wahrscheinlich nicht einmal annähernd vorstellen, was das an verdientem Geld bedeutet.

 

Nun aber zu den Streamings, mit denen kein Geld verdient wird:

 

Während der Auftakt der fünften Staffel im Jahr 2015 ganze 1,5 Millionen Mal innerhalb der ersten acht Stunden (!) heruntergeladen wurde, konnten im Jahr 2016 knapp 1 Millionen Downloads der Premiere der sechsten Staffel verzeichnet werden – innerhalb von 12 Stunden. „Game Of Thrones“ hat es somit geschafft, zum fünften Mal in Folge an die Spitze der am meisten illegal runtergeladenen Serien zu schießen. Eine Liste dieser Serien wurde von der Plattform TorrentFreak angefertigt, welche die Serie „The Walking Dead“ anhand der Downloadzahlen auf den zweiten Platz kürte, direkt gefolgt von der Serie „Westworld“.

Bis jetzt wurden die aktuellen Zahlen der Downloads von HBO noch nicht veröffentlicht, jedoch war zu sehen, dass die US Website von HBO innerhalb weniger Minuten aufgrund der hohen Zugriffe down ging. Denn obwohl die Anzahl der illegalen Streamings wächst, wächst auch die Anzahl der Zuschauerzahlen von „Game Of Thrones“ auf HBO. Der Sender sieht das gelassen: “We’ve been dealing with this issue for years with HBO, literally 20, 30 years, where people have always been running wires down on the back of apartment buildings and sharing with their neighbors,”

So sagt auch der Chef von „Time Warner“ Jeff Bewkes im Jahr 2014. “Our experience is, it all leads to more penetration, more paying subs, more health for HBO, less reliance on having to do paid advertising… If you go around the world, I think you’re right, Game of Thrones is the most pirated show in the world. Well, you know, that’s better than an Emmy.”

Na, wenn das so ist, dann können wir uns ja gelassen zurück lehnen… und weiter gucken, während Twitter vor Freude über die neue Staffel explodiert: