Vintage-Fotos: Hollywoodstars im Retro-Look

James Franco Victoria Will Portrait

Wie aus einer anderen Epoche erscheinen uns diese Fotos von Hollywood-Stars, die wir sonst nur in Hochglanz-Optik gewöhnt sind. Die Fotografin hat sie mit einer speziellen Technik entwickelt, die Ende des 19. Jahrhunderts eingesetzt wurde. Dabei ist jedes Bild ein Unikat und kann nicht durch Negativ-Abzüge dupliziert werden. Das Positiv wird nämlich direkt auf einer kleinen Metall-Platte erzeugt, daher auch der Name Ferrotypie oder Blechfotografie.

Victoria erzählt gegenüber ZEITjUNG, dass sie schon fünf Jahre lang auf dem Sundance Film Festival unterwegs ist. Ihr Traum: Sämtliche Hollywood Stars für eine Fotoreihe abzulichten: „Ich wollte jedes Jahr etwas neues ausprobieren und 2014 hab ich die Ferrotypie für mich entdeckt und wollte diese alte Fotografie-Methode bei Film- und Serienstars anwenden“, erzählt uns Victoria.

Das ist ihr gelungen, sie hat es geschafft auf dem Sundance Festival sogenannte Ferrotypien von Stars wie Jason Segel, Kevin Bacon oder Jack Black zu entwickeln. „Einer meiner liebsten Momente war, als die Schauspieler in meine Dunkelkammer gekommen sind und den chemischen Geruch bemerkten. Ihnen war klar hier passiert etwas völlig anderes.“ erzählt Victoria gegenüber ZEITjUNG.

Ihren Traum hat sich die junge Fotografin erfüllt und dabei sehenswerte Porträts von diversen Hollywood-Stars geschaffen.

Autor: Ich bin Student der Sozialwissenschaften - mache ansonsten ganz viel Radio und bin ein Geek in Sachen Musik. Wenn ich mal gerade nicht einer Band ein Mikro ins Gesicht halte suchte ich gerade den neuesten Serienhit oder züchte meinen Rauschebart.