Diese Illustrationen führen uns unsere Alltagslügen vor

Daily Dishonesty Lauren Hom

Hier und da schummeln wir ein bisschen. Aber wir lügen andere nicht nur an, um ein bisschen besser wegzukommen, aus Einfachheit oder aus schlechtem Gewissen, wir flunkern uns oft auch selbst an. Das macht mir nichts aus. Ich bin gar nicht wirklich erkältet. Morgen mache ich Sport. Die Grafikdesignerein und Illustratorin Lauren Hom hat einige der Alltagslügen gesammelt und in liebevoll gezeichneten Schriftzügen festgehalten und auf ihrem Blog „Daily Dishonesty“ veröffentlicht. Unwahrheiten hübsch verziert.

„I think we need these little everyday lies because they allow us to poke fun at ourselves and feel human. Without them, life would be a whole lot stiffer“, erklärt die New Yorker Künstlerin gegenüber ZEITjUNG. Die Idee zu diesem Projekt kam ihr, als sie mit Freunden bei Wein und Käse in der Küche zusammensaß und sie alle darüber gegrübelt haben, was sie in ihrer Freizeit anstellen könnten. Sie brachen alle in Gelächter aus, als sie feststellten, dass eigentlich niemand von ihnen tatsächlich viel Freizeit hat und die Pläne nur kleine Lügen waren.

Jedes kleine Kunstwerk zeichnet Lauren per Hand vor, um es dann später mit Photoshop zu bearbeiten. Man sieht den gestalteten Lügen den Spaß an Laurens Arbeit an: „Being a graphic designer and illustrator is so exciting for me because I get to be creative and make beautiful things for a living. There’s no better feeling than getting paid to do something you’re passionate/excited about. The colors, shapes, letters, and textures… I love it all.“ Sie plant „Daily Dishonesty“ in naher Zukunft auch als Buch zu veröffentlichen. Mal schauen, ob das stimmt.

Post a Comment

You don't have permission to register