Instagram: Wenn dich dein luxuriöser Lifestyle ins Gefängnis bringt

russin-reichtum-gefaengnis

Wurden wir nicht alle schon sehr früh davor gewarnt, nicht zu viel von uns auf Social Media preiszugeben? Wir haben gelernt, keine Bilder zu posten, auf denen wir sehr freizügig posieren, Alkohol oder Drogen konsumieren, rauchen oder andere illegale Sachen machen. Der zukünftige Arbeitgeber könnte ja auf die Idee kommen, mehr über uns herausfinden zu wollen, als nur das, was wir in unseren vorbildlichen Lebensläufen angeben.

Die 22-jährige Russin Alexandra Tsirenschikova teilt auf Instagram, wie so viele andere auch, ihr luxuriöses, reiches und schönes Leben mit ihren Followern. Hauptsächlich besteht das aus Gourmetessen, teuren Autos und exklusiven Reisen. Erst mal nichts, wovor unsere Eltern uns immer gewarnt hätten…

 

Hinter Gittern wegen Instagram

 

Anastasias Feed wurde aber nicht nur von Usern abgegrast, die sich für ihren goldglitzernden Lifestyle interessieren, sondern auch von der Polizei. Ja, ihr habt ganz richtig gelesen. Denen kam das Ganze nämlich nicht ganz so koscher vor. Woher die 22-jährige Studentin so viel Geld haben soll, war die große Frage. Als die Wahrheit ans Licht kam, ging es für die junge Russin schnurstracks ins Kittchen: Ganze 116 Millionen Pfund soll die hübsche Brünette am Fiskus vorbeigeschleust haben. Sie war Mitglied fünf großer Banden, die professionelle Geldwäsche für russische Unternehmen betrieben. Die Gruppe knöpfte dabei jedes mal 2,5 Prozent des Schwarzgeldes ab – als Provision, sozusagen. DailyMail nennt sie „the female wolf of wallstreet“. Die in näherer Zukunft wahrscheinlich erstmal keine Bilder posten wird.

 

https://www.instagram.com/p/BL_7UKTA0la/
https://www.instagram.com/p/BML-E2BgBHn/

Praktikantin Die Schule hat mich gerade ausgespuckt, nachdem sie definitiv lange genug auf mir herumgekaut hat. Befreit aus den Fesseln, heißt‘s jetzt erstmal herauszufinden, wohin mit mir. Die erste Adresse: ZEITjUNG. Hab ich selber immer gerne gelesen, bin ja schließlich Generation-Y pur. Mein bisheriger Erfahrungsschatz liegt hauptsächlich bei Tagebuchschreiben, ich freu mich also riesig, mal in die Welt des Online-Journalismus einzutauchen. Ansonsten liebe ich es, neue (sonnige) Orte und Menschen mit ihren Geschichten kennenzulernen, mich auszupowern, lecker zu essen und Nächte durchzutanzen.