BilderFotografieJesús MadriñánLondonNachtlebenRom

Fotos: Authentische Szenen aus den Nachtclubs von Rom und London

Der Fotograf Jesús Madriñán packte seine Profi-Kamera in den Szeneclubs von London und Rom aus – das Resultat sind ehrliche Fotos fernab von betrunkenen Selfies.

Der spanische Fotograf Jesús Madriñán hat seine Kamera an einem ganz besonderen Spot positioniert: Inmitten der Tanzfläche zwischen den wilden, feierwütigen Szenemenschen. Für die Fotostrecke „Goodnight London“ und „Dopo Roma“ nahm Jesús das Nachtleben in London und Rom genauer unter die Lupe. Während die meisten am nächsten Morgen noch halb betrunken erstmal panisch checken, ob irgendwelche peinlichen Handyfotos in der gestrigen Nacht entstanden sind, hält dieser Fotograf dein „nach zwei Uhr morgens-Gesicht“ ganz professionell fest. Die Blicke sind war ein wenig benebelt, doch schämen braucht sich für diese Bilder wirklich niemand. Es sind Fotos, die das nächtliche Spektakel im und vor dem Club vollkommen authentisch dokumentieren: Die Longdrink schlürfende Lady oder das Pärchen in den frühen Morgenstunden auf dem Heimweg sind nur ein paar Szenen, die Jesús festhalten konnte.

 

Die Lieblingsclubs des Fotografen

 

Die Clubs in London und Rom gehören zu Jesús Stammlocation. „Hier gehe ich oft mit meinen Freunden feiern, deswegen war es der perfekte Ort, um herauszufinden woher meine Gefühle, mein Auftreten und die Versuchungen herkommen“, erzählt er gegenüber ZEITjUNG. Jesús hatte keinen besonderen Absicht bei der Auswahl seiner Partygäste: „Es war alles vollkommen spontan, wie so eine Clubnacht eben auch abläuft. Ich habe mich von den Nachtmenschen inspirieren lassen. Teilweise bin ich auf die Menschen zugegangen, manchmal haben sie mich aber auch direkt angesprochen.“

 

 

Kommentare

Sag was dazu

Das könnte Dich auch interessieren