Öder Sommer? Mach dir heiße Gedanken!

Der Sommer lässt auf sich warten, die Frühlingsgefühle sind auch lau? Kein Problem, euer Alltag ist heißer als ihr glaubt! Dieses Video beweist es.

[sponsored]

Der Weg zur U-Bahn ist ein grauer Pfad der Alltagstristesse: Müde und missmutige Gesichter schieben sich an dir vorbei, ein Geruch von Schweiß und Zwiebeln ausdünstender Haut weht durch den Bahnsteig. Du steigst in den Zug ein. Lässt den Blick schweifen. Genervte Büroknechte, zerfeierte Studenten, ein Mädchen mit Fingernägeln wie kleinen Sensen und einem BGB mit etwa vierhundert bunten Post-Its. Dann, eine Hand an der Stange. Über deiner. Zweiter Blick: Ein Lächeln, Zähne. Ein Gesicht, ein Körper. Noch nicht ganz wach, lässt du deiner Fantasie freien Lauf. Keine zwei Minuten später liegst du mit dem Fremden schwitzend über den Ledersitzen, die Hand von der Stange auf deiner Schulter, deinem Rücken, deinem Hintern. An der übernächsten Haltestelle wirfst du einen letzten Blick auf die starke Hand, die eben noch jeden Zentimeter deiner heißen Haut befühlt hat und jetzt unschuldig die kalte Metallstange umklammert. Mit einem Lächeln steigst du aus.

Wer zweideutig denkt, hat eindeutig mehr Spaß

 

Morgensex ist sogar dann gut für die Seele, wenn er fiktiv ist. Und dafür brauchen wir auch gar nicht mehr viel Zeit geschweige denn einen bettwärmenden Partner: Nur etwas Fantasie. Denn die alltäglichsten Situationen können zur erotischen Szene werden – wenn wir nur genau hinschauen. Oder eben nicht so genau. Alles eine Frage der Perspektive. Das hat sich auch der JOYclub gedacht und ein Video gedreht, das zeigt, wie heiß unser öder Alltag sein kann. Nicht umsonst heißt es ja: Wer zweideutig denkt, hat eindeutig mehr Spaß. Selbst in (Jahres-)Zeiten wie diesen, wo der Sommer einfach nicht kommen will und die Laune um ähnlich arktischen Nullpunkte dümpelt wie die Außentemperatur. Da kann ein Huhn schon mal Bondage-Fantasien anheizen.. aber seht selbst:

 

https://vimeo.com/168074628

 

Seit über zehn Jahren bietet JOYclub allen selbstbewussten Frauen und Männern, die Sex und Fantasien nicht nur abseits der Realität in schmuddeligen Rotlichtforen suchen, ein lebendiges Netzwerk und eine Community zur Bereicherung des eigenen Alltags. Ungeschönt. Mit Menschen wie du und ich. Menschen mit Makeln, Menschen, die Ausgefallenes mögen oder Konventionelles bevorzugen. Menschen einfach, die Spaß an Sex und fremden Körpern haben. „Erotik und Dating sind mittlerweile zwar tagtäglich Thema in den Medien und im Social Web. Aber sobald diese mit Humor verknüpft werden, dominieren allzu oft niveaulose Inhalte aus rein männlicher Perspektive.“ sagt Christian Schumann, Unternehmenssprecher von JOYclub. „Selbst unsere aufgeschlossenen weiblichen Community-Mitglieder empfinden diese zumeist als dumm und aggressiv. Sie finden sich in den dort vorherrschenden Frauenbildern selten wieder. Dem wollen wir nun mit unserer aktuellen Kampagne etwas entgegensetzen.“ Mit diesem Video-Clip sollen deshalb alle, Männer wie Frauen, ermutigt werden, ihre Träume zuzulassen. Denn Gelegenheiten bieten sich überall: Im Park, in der Küche. Im Bett. Und in der U-Bahn.

 

Lust bekommen? Folge deiner Fantasie: /www.joyclub.de/

Das könnte Dich auch interessieren