Klassentreffen: Mann, bist du alt geworden!

Schildkröte

Klassentreffen sind etwas Wunderbares. Nun ja, mehr oder weniger. Auf der einen Seite ist es ja durchaus schön, die ganzen alten Pappnasen wiederzusehen. Doch andererseits wird einem auch bewusst, wie alt man geworden ist. Denn spätestens, wenn der Schul-Schwarm von damals mit Bierbauch und kreisförmigem Haarausfall aufläuft, wird klar: Das Alter fordert immer seinen Tribut. Und auch die folgenden Anzeichen sprechen dafür, dass ihr alle gemeinsam ganz schön alt geworden seid:

1

Eure coolen Autos von damals sind Oldies geworden

Was warst du damals cool, als du mit deinem alten Benz auf dem Schulhof vorgefahren bist. 20 Jahre später steht die Karre immer noch in deiner Garage – doch statt mega-hip zu sein, fängt das Auto an zu rosten und geht schon fast als Oldtimer durch, eben genauso wie du. Du glaubst uns nicht? Dann lies doch mal, welche Voraussetzungen für das rote Kennzeichen nötig sind.

2

Ihr redet über Kinder und den Haushalt

Was fandest du es damals doch langweilig, als Mutti von ihrer neuen Spülmaschine berichtet hat. Nun redest du mit deinen Mitschülern von damals über den besten Mixer oder den zuverlässigsten Handstaubsauger – und das auf einer Party! Ja ja, Ordnung ist das halbe Leben und so. Doch spätestens, wenn du stolz erzählst, dass du deinen Haushalt mit Fusselrollen, Tupperdosen, Untersetzern und Gästehandtüchern ausgestattet hast, weißt du, dass du alt geworden bist. Fehlt nur noch, dass du Essen auf Vorrat einfrierst – erwischt?

3

Ihr hört nur die „Klassiker“ von damals

Capital Bra, Shirin David, Olexesh – Wer bitte? Schon klar. Du schwingst das Tanzbein lieber zu Klassikern wie Abba, richtig gewagt wird’s mit Britney Spears oder den Backstreet Boys, und bei Shania Twain hört es dann auf. Bestenfalls ist euer DJ auf der Party auch jenseits der 30, dann seid ihr zumindest auf der sicheren Seite, dass ihr Musik zu hören bekommt, die ihr auch kennt.

4

Alles tut weh

Du merkst, dass du alt geworden bist, wenn du anfängst, deinen Körper beim Tanzen zu spüren. Zwei, drei Songs und schon ist die Puste weg? Verdächtig. Vier, fünf Songs und du musst dich hinsetzen? Eindeutig. Dein Körper wird alt. Aber hey, Sitzpartys können doch auch schön sein. Entsprechend wird bei solchen Veranstaltungen vermehrt auf Sitzgelegenheiten geachtet, die du vermutlich schon beim Eintreten in die Partyhalle ausgespäht hast. Bis um fünf Uhr morgens durchzappeln? Fast *hust* – um eins ist die Party vorbei.

5

Der miese fiese Kater

Solltest du all die genannten Anzeichen ignorieren, wird dir dennoch bewusst, dass du nicht mehr Anfang zwanzig bist, wenn du mindestens zwei Tage brauchst, um die Wiedersehensparty – und den Kater – zu verarbeiten. Denn statt wie früher einfach ein Konterbier zu heben, greifst du lieber zu Basentees und versuchst, dich so wenig wie nur möglich zu bewegen. Blöd nur, wenn du beim rumkatern auf dem Sofa einschläfst – dann fängt nicht nur der Kopf, sondern auch der Rücken an zu schmerzen. Ja ja, man wird halt nicht jünger. Und das schlimmste ist – du weißt, dass es in Zukunft nicht besser werden wird.

Folge ZEITjUNG auf Facebook, Twitter und Instagram!

Beitragsbild via Pexels unter CC0 Lizenz