Neues Jahr, neue Regelungen: 11 Gesetzesänderungen, die auch dich betreffen

Frau Häuser Wiese Bank Blick Zukunft Änderungen

Was ändert sich denn jetzt im Jahr 2018 so für uns? Vieles, aber nicht alles betrifft uns. Einiges ist für uns auch einfach uninteressant. Aber ein paar Dinge gibt es, die wir uns genauer ansehen sollten. Von grenzenlosem Streaming, über Datenschutz bis hin zur Steuererklärung.

Wir haben für euch eine Liste mit elf Gesetzesänderungen zusammengestellt, die euer Leben im nächsten Jahr beeinflussen könnten.


  • 1

    Der Mindestlohn gilt überall – ohne Ausnahmen

    Galt von Januar bis Dezember, also eigentlich im ganzen letzten Jahr, noch eine Übergangsfrist für Betriebe, den Mindestlohn umzusetzen, so ist er jetzt in allen Branchen gesetzlich vorgeschrieben. Schluss mit tariflichen Ausnahmen – gleiches Recht für alle!

Nach zwei halbherzigen Semestern an der Uni war ich durch mit dem Thema Sozialwissenschaften. Die gute alte „Selbstfindung“ musste auch von mir in Angriff genommen werden. Vier Monate Arbeitsleben pur in Österreich und nochmal vier Monate Reisen in Südostasien später, fand ich meine tiefe Liebe für das Schreiben. Und sonst so? Ich bin auch noch unfassbar gut darin, teure Dinge zu verlieren, gerate oft unnötigerweise in Zeitnot und bin ein Profi im Analysieren. Wenn ich euch nicht gerade mit meinen Artikeln beglücke, bin ich in den Bergen, fange neue Perspektiven ein, reise durch die Welt oder verhelfe anderen Menschen zu ihren Reisen in ferne Länder. Oder aber ich tänzle mit einem verdammt guten Glas Rotwein durch die Küche, den Duft eines weltklasse Risottos in der Nase. Alles, bloß keine Monotonie.