Liste Liebesleben Titelbild

von Lisa-Marie Betzl und Sissy Hertneck

In den 20ern, der Zahnspangenzeit und den schlimmsten pubertären Schüben entwachsen, gehen wir eigentlich davon aus, als volljährige Menschen erwachsene Entscheidungen zu treffen. Wir halten uns für reif genug, eine eigene Wohnung zu beziehen, einen Arbeitsvertrag zu unterschreiben und uns selbst zu versorgen. Meistens jedenfalls. Dass wir aber gerade in unseren 20ern noch einiges zu lernen haben, zeigt sich ganz besonders oft im Liebesleben. Egal, wie reif man sich in allen anderen Lebenslagen verhalten mag, wenn es um Beziehungen geht, sind wir doch fast alle schon öfter als einmal so richtig auf die Schnauze gefallen. Dass ihr nicht alleine seid, seht ihr an den folgenden 12 Fehlern, die jeder von uns schon mal gemacht hat.

  • Liste Liebesleben Fehler

    1

    Sein Glück vom anderen abhängig machen

    Zu viele von uns machen ihre Stimmungslage zu sehr vom Beziehungsstatus abhängig. „Mein Freund lässt sich nie was romantisches einfallen“, „Meine Freundin ist ständig nur am Meckern“. Sich immer darauf zu verlassen, dass der andere einen glücklich macht, ist utopisch und unrealistisch. Zu hohe Erwartungen können nur automatisch zu Enttäuschung führen. Wirklich glücklich machen kann man sich doch im Endeffekt nur selbst. Das dann zu zweit zu genießen, macht beide glücklich, aber eben ohne es voneinander abhängig zu machen.