EssenEsskulturFleischleckerListeVegetariervegetarisch

29 Dinge, die Vegetarier nicht mehr hören wollen

Tofu-Tusse, Grasfresser, Gemüsefascho: Vegetarier stehen oft genug in der Schusslinie. Schluss damit! Hier kommen 29 Dinge, die Vegetarier nicht mehr hören wollen.

Bashing ist ja immer dann angesagt, wenn sich jemand anders verhält. Zum Beispiel dann, wenn jemand auf Fleisch verzichtet. Zeter! Mordio! Skandal! Denn auch wenn sich mittlerweile rund neun Millionen Deutsche vegetarisch ernähren und auch die vegane Bewegung immer weiter wächst, wird die fleischlose Ernährung immer noch als eine Art seltsamer Auswuchs der Hippie-Bewegung gesehen. Vegetarismus, das ist was für Großstadt-Hipster, Öko-Tussen und Wal-Retter. Der gemeine Deutsche will damit nichts zu tun haben – das zeigte sich auch 2013, als die Grünen für ihren Vorschlag zur Einführung eines „Veggie Days“ in deutschen Kantinen einen monströsen Shitstorm ernteten. Niemand möchte auf seine tägliche Ration Wurst verzichten müssen, so der allgemeine Konsens. Ist ja recht. Aber: Warum reagieren so viele Fleischesser mit so viel Unverständnis, sobald sie auf Vegetarier treffen?

Witze wie „‚Vegetarier‘ ist Indianisch für ‚Zu doof zum Jagen'“ bekommen Vegetarier auf jeder zweiten Party zu hören, ohne Notwendigkeit wird man blöd angemacht, wenn man sich statt dem Nackensteak eine Tofuwurst auf den Grill haut, und wer im Steakhouse nur die Ofenkartoffel mit Quark bestellt, gilt als Memme. Haben wirklich so viele Fleischesser schlechte Erfahrungen mit zeigefingerhebenden, militanten Vegetariern gemacht? Fühlen sie sich aus irgendeinem Grund moralisch unterlegen? Denken sie tatsächlich, dass sich Vegetarier für die besseren Menschen halten? Was auch immer der Auslöser sein mag: das Vegetarier-Bashing nervt gewaltig. Nicht nur, weil es niemanden etwas angeht, was man isst oder eben nicht isst. Sondern vor allem, weil man wirklich ALLE dummen Sprüche schon mal gehört hat. Hier kommen 29 Dinge, die Vegetarier nicht mehr hören wollen!

  • vegetariersprüche1

    1

    „Du isst meinem Essen das Essen weg!“

    Oh wow, den Spruch hab ich wirklich noch nie gehört. Ich geh dann mal wieder zurück auf die Weide, Gras mampfen.

 

  • vegetariersprüche7

    2

    „Mhhhh, riech mal an dem Burger! Magst du nicht mal abbeißen?“

    Äh, nein. Dein matschiger McDoof-Fleischklops wird mich jetzt nicht dazu bringen, meine Prinzipien über Bord zu werfen.

Kommentare

  1. Wow, was für eine gequirlte Scheiße – da sieht man wieder, dass Fleischmangel zu Verblödung führt. Naja es kann nicht jeder so ein herzloses Arschloch sein und durch vegane Ernährung unnötig mehr Tiere töten als Menschen die sich normal ernähren. Leider sind Veganer ja zu vertrottelt um diesen Fakt zu akzeptieren. Erbärmliches Dreckspack!

    Martin / Antworten
    • Wer so stringent argumentiert, seinen FAKT!!!! durch Quellen hinterlegt, Rechtschreibung, Satzbau und Kommasetzung vom Feinsten, ohne Beleidigungen, wie Sie, der ist natürlich qualifiziert, über die Intelligenz anderer zu urteilen.

      Holperbald / Antworten
  2. Jeden nervt irgendwas im Leben. Leider ist nicht jedes Gespräch die inspirierende und lebensverändernde Erfahrung, die es anscheinend sein sollte. Ich könnte beispielsweise jedes Mal kotzen, wenn das Leute in der Steinzeit waren dumm und lebten in Höhlen Argument kommt. Da hilft nur geduldig erklären und ein dickes Fell anlegen. Auch wenn die ollen Fleischesser mal wieder einen blöden Spruch machen.

    Emma / Antworten
  3. Erstmal, ich esse Fleisch und kenne ein paar Vegetarier. Wir unterhalten und über alles Mögliche, aber eigentlich nie übers Essen. Ich wurde auch schon zum vegetarischen Essen eingeladen, und hab selten so eine geniale Lasagne gegessen.

    Man ist einfach irgendwann erwachsen und hat es nicht mehr nötig, sich mit solchen Kindereien wie Vegetarierwitzen zu profilieren.

    Und wer oder was zuerst da war: Vermutlich die nervenden Vegetarier. Aber das hat sich inzwischen dermaßen ins Gegenteil verkehrt. Webfail.at beispielsweise: Jeder zweite dumme Spruch zieht über Vegetarier vom Leder und wie nervig die angeblich seien. Für Menschen, die im Leben sonst nichts erreicht haben, ausser Fleisch zu essen („ICH habe MICH an die Spitze der Nahrungskette gekämpft,“ ja nee, is klar), muss das befriedigend sein. Lassen wir ihnen die kleine Freude in ihrem scheinbar sonst so erbärmlichen Leben…

    Holperbald / Antworten
  4. Ich fand die Liste wirklich toll, ganz ehrlich. Jedoch nach meinen Erfahrungen wollen Vegetarier immer die Aufmerksamkeit auf sich und ihre „gute Einstellung“ ziehen… Das heisst nicht dass es alle machen, aber die, die ich kenne leider schon. Meiner Meinung nach könnt ihr essen was ihr wollt, aber bitte beginnt mit mir dann keine Diskusion, was moralisch korrekt ist. Abgesehen von den nervigen Vegetariern unterstütze ich alle die, die mir das Fleisch übrig lassen.

    DerRotePirat / Antworten
    • Top – ich esse gerne Fleisch und denke, wer dies nicht möchte, egal aus welchen Gründen, soll dies doch tun! Aber diese esoterisch angehauchten Weltverbesserer, von denen es auf jeder Party mindestens einen gibt, der mit seiner „Andersartigkeit“ hausieren geht, nerven mit ihrer missionarischen Haltung unendlich!

      Ralf Pfeifer / Antworten
  5. So jetzt geb ich auch mal meinen Senf dazu. Ich find die liste super und konnte mir mein grinsen einfach nicht verkneifen. Nur so omnivorzentrische Kommentare hat das hier nicht verdient. weiter so, Zeitjung! x

    Rahel / Antworten
  6. Ihr sagt es doch in eurem Einleitungstext selber: Es gibt einfach zu viele zeigefingerhebende Vegetarier. Hört jemand auf Fleisch zu essen ist mir das sowas von egal. Leider gehört es dazu, dass diese Person 1. jedem mitteilt warum er kein Fleisch mehr isst und 2. dem anderen dann ein schlechtes Gewissen machen will. Also ja, ich denke der nervende Vegetarier war vor den Vegetarierwitzen da. Jetzt auch bitte eine Liste mit den nervigsten Trends, die dafür sorgen, dass Menschen meinen, nur weil sie auf etwas verzichten, sind sie besser als alle anderen.

    Mirko / Antworten
  7. Absolut unterirdischer Artikel. Ich habe nichts gegen Vegetarier, aber eines kann sich jeder mal fragen: Ist es nicht so, dass jeder Vegetarier seine Essgewohnheiten bei jeder Gelegenheit zum Gruppenthema macht? –> Ich weiss von so vielen Leuten die Vegetarier sind, mit denen ich noch nicht mal gegessen habe. Diese Leute scheinen da echt ein sehr großes Miteilungsbedürfniss zu haben, was sehr nervig sein kann. Ich fang ja auch nicht jedes Gespräch damit an „Ich heisse Peter und esse fleisch…“

    Peter / Antworten
    • Komischerweise beginnen nach meiner Erfahrung 80% der Gespräche über meinen Vegetarismus bzw Vegetarismus/Veganusmus im Allgemeinen die Allesesser. Und mich nervt es tierisch immer und immer wieder darüber reden zu müssen dass und warum ich kein totes Tier esse…

      Du scherst alle Veggies über einen Kamm.

      Jule / Antworten
  8. Einfach irgendein hipp wirkendes Thema nehmen, ein bisschen was dazu tipseln, dann 29 mehr oder weniger passende Stockfotos und für die dämlichen Witze noch dämlichere und unkreativere Antworten. Zackbumm, fertig ist ein völlig unnütz hingerotzter Artikel.

    Aber Concent counts!

    Max / Antworten

Sag was dazu

Das könnte Dich auch interessieren