ÄsthetikFotografieKunstMuskelnNacktheitSport

Bilder: Muskeln, Muskeln und noch mehr Muskeln

Mark Ruddick fotografiert Athleten – ganz ohne Sportkleidung. Das ästhetische Spiel der Muskeln beeindruckt mit seiner rohen Kraftdarstellung. Chapeau!

Der kanadische Fotograf Mark Ruddick fotografiert Sportler mitten in der Bewegung. Nackt.

In seiner Fotoreihe „Athletic Implied Nudes“ hält er das Muskelspiel der Athleten fest, damit wir quasi jede Muskelfaser einzelnen mit unseren Augen nachfahren können. Diese faszinierenden ästhetischen schwarz weißen Bilder strotzen vor Kraft und Energie. Die Athleten sind hochkonzentriert und wissen genau, was sie machen, und das sieht man auch. Die hochprofessionellen Bilder zeigen perfekt geformte Körper, die erahnen lassen, welche immense Kraft in ihnen ruht.

 

ZEITjUNG: Deine Bilder legen den Fokus auf den bewegten menschlichen Körper. Wie fängst du die Momente voller Kraft ein?

Mark Ruddick: Ich fotografiere viele Kämpfe und dort sieht man am Höhepunkt, wie der Muskel förmlich aus der Haut explodiert. Ich suche nach diesem Höhepunkt und bei dieser Serie hier kann ich dem Model immer wieder sagen, dass es von vorne beginnen soll. Das ist in echten Kämpfen natürlich nicht so. So kann ich den perfekten Moment finden, wenn der Muskel in der richtigen Position ist. Manchmal klappt eine Pose direkt sehr einfach und manchmal dauert es länger, bis es meiner Vision entspricht.

 

Wie bist du auf die Idee gekommen, nackte Athleten zu fotografieren?

Die Idee kam mir, als ich mit der Fotografin und Model April Hutchinson gesprochen habe. Wir haben mit ein paar Ideen gespielt und sie war mein erstes Model für die Serie. Es war aber eigentlich alles nur als einmaliges Projekt gedacht. Aber dann wurden die Bilder in Großbritannien veröffentlich und ich habe das Projekt weitergeführt.


Was hat dich grundlegend inspiriert Sportbilder zu machen?

Ich habe mich immer für Kämpfe interessiert und das hat dann dazu geführt, dass ich Fitness-Models fotografiert habe. Der menschliche Körper ist so eine interessante Maschine . es gibt eine endlose Menge an die Ideen, die man damit umsetzen kann.

 

Ist es schwierig die Athleten zu überreden sich nackt vor die Kamera zu stellen?

Generell ist es nicht so problematisch Teilnehmer zu finden. Ich poste normalerweise einfach auf Social Media, dass ich Leute suche, und bekomme immer viel Resonanz. Einmal ist ein Typ über Nacht tausende Kilometer geflogen um mit mir zu shooten. Ich bin immer fasziniert davon, wie viele Leute bei dem Projekt mitmachen wollen. Ich bin wirklich geehrt, dass die Sportler mir so sehr vertrauen.

 

Kommentare

Sag was dazu

Das könnte Dich auch interessieren