MTV VMAs: Kanye West runs for President

Kanye West VMA President

Dauer-Nackdei Miley Cyrus hat am Wochenende die MTV Video Music Awards gehostet. Wie üblich in mehr als knappen Outfits. Auf dem roten Teppich gab es schon mal einen Pobackenblitzer im Klitzersteinchenrock und auf der Bühne bedeckten nur noch übergroße Smarties ihre heiligsten Stellen. Für alle aufmerksamen Zuschauer gab es bei einer kleinen Backstage-Einlage einen ganz zufälligen Nippelblitzer. Die VMAs waren wie in jedem Jahr vollgestopft mit hochkarätigen Showeinlagen, viel nackter Haut und Bühnen-Zickereien.

 

Zwischen Regenbogen-Huhn und Weltraum-Poledancerin

 

Ganze 15 Mal wechselte die gute Miley ihre Fummel und schenkte dabei pendelartig zwischen gerupftem Regenbogen-Huhn und spaciger Poledancerin. Kurz nachdem Nicki Minaj und Taylor Swift mit einem Versöhnungsduet die VMAs eröffnet haben, wird Nicki der Award für das beste Hip Hop Video überreicht. In ihrer Dankesrede hat sie allerdings weniger nette Worte parat. Sie zickt Host Miley an und bezeichnet sie als „Bitch“. Miley reagiert fast einstudiert lässig. Ihre coole Reaktion und Nickis verschmitztes Lachen sind sichere Anzeichen dafür, dass die kleine Zickerei nichts mehr, als eine Showeinlage war.

Lemme get a lemme get a lemme get a liewkkkkkk ??????

Ein von Miley Cyrus (@mileycyrus) gepostetes Foto am

 

Als wären wir nicht schon erschlagen genug von all den Verrücktheiten der VMAs, setzt Kanye West noch einen oben drauf. Er verkündet in seiner Dankesrede für den Award für sein Lebenswerk, dass er sich 2020 als Präsidentschaftskandidat aufstellen lassen möchte. Das wäre quasi die Krönung seiner erfolgreichen Karriere. Er selbst scheint auch recht siegessicher. Schließlich wird alles, was er anfasst zu Gold. Zumindest seine Attitüde kommt der, der aktuellen Präsidentschaftsanwäter gleich. Auch Donald Trump glänzt zurzeit mit Selbstüberschätzung.

 

Die First Lady im Lederfummel

 

Ehefrau Kim Kardashian dürfte der karrieremäßige Aufstieg Freude machen. Für den Fall, dass die Amerikaner tatsächlich so verrückt sind und Kanye wählen, wird sie zur First Lady. Zum Glück hat Kim noch fünf Jahre Zeit, um an ihrer Eleganz zu feilen. Schließlich tritt sie in unfassbar stilvolle Fußstapfen von Jackie Kannedy, Nancy Reagan oder Michelle Obama. Die knallengen Lederkleider und die halbdurchsichtigen Blusen dürften dann aus dem Kleiderschrank verschwinden. Vielleicht aber bekommen wir auch die erste Präsidentengattin, die uns im Stundentakt aus dem weißen Haus laszive Selfies schickt. So ganz ernst nehmen sollte man Kanye eigentlich nie. Auch bei den VMAs war er nicht ganz bei sich. Er soll zugegeben haben, dass er vorher zur Entspannung einen kleinen Joint geraucht habe. Die Twittergemeinde macht sich dennoch einen Spaß daraus.  

 

 

   

Praktikantin: Am Ehrgeiz hat es mir bisher nie gemangelt. Ich verliere mich schnell und gerne in der wunderweiten Welt von Pinterest und Co. und bin sehr ausdauernd darin, kleine bunte Bilder nach oben zu schieben. Als Online-Journalistin weiß ich, wie man professionell stalked und Facebook zum ultimativen Rechercheinstrument macht. Ich bin Nordlicht, Online-Verrückte und modeverliebt. Auch wenn es viele in meinem Alter in die Ferne zieht, bleibt mein Lieblingsort Zuhause.