Academy AwardsHomophobieKevinOscarsTwitter

Oscars 2019: Kevin Hart gibt Moderation ab

Schauspieler und Comedian Kevin Hart wird die Oscars nächstes Jahr nicht moderieren. Der Grund: homophobe Tweets.

Kevin Hart, Schauspieler und Comedian aus den USA, gab am Anfang der Woche bekannt, dass er die Oscars im Februar 2019 moderieren werde. Heute das Gegenteil: Er verkündete auf Twitter seinen Rückzug von der Moderation.

 

 

Das geschah nicht grundlos. Er kam hart in die Kritik, weil er in der Vergangenheit zum Teil stark homophobe Tweets veröffentlicht hat. In einem schrieb er sinngemäß: Wenn sein Sohn mit dem Puppenhaus seiner Tochter spielen wolle, werde er es über dem Kopf des Kindes zusammenschlagen und sagen: Stopp, das ist schwul.

Die Posts, um die es geht, stammen aus den Jahren 2009 bis 2011. Einige davon hat er bereits gelöscht.

Dafür entschuldigte er sich in einem weiteren Post heute bei seinen Followern: „Es tue ihm leid, dass er Leute verletzt hat. Er habe sich weiterentwickelt und wird es weiterhin. Sein Ziel sei es, Menschen zusammen und nicht auseinander zu bringen.“ Und er fügt hinzu: „Liebe und Anerkennung an die Academy. Ich hoffe, wir sehen uns bald wieder.“

Bei den MTV Music Awards stand er schon als Moderator auf der Bühne. Die Oscars waren immer sein großes Ziel. Wer ihn am 25.02.2019 ersetzen soll,ist noch nicht bekannt.

Folge ZEITjUNG auf Facebook, Twitter und Instagram!

Bildquelle: celebrityabc via Flickr unter CC BY-SA 2.0

Kommentare

Sag was dazu

Das könnte Dich auch interessieren