Ab nach draußen: 5 Alternativen zum Fitnessstudio

Auch wenn in einigen Bundesländern der Termin zur Wiedereröffnung feststeht, geht das nur unter gewissen Auflagen: Training mit Maske und mit vorheriger Terminvereinbarung, Duschen und Umkleiden bleiben geschlossen. Gut, dass es so viele Outdoor-Aktivitäten gibt, mit denen wir uns fit halten können – ohne unter einer Maske zu ersticken und den Schweiß fremder Leute. 

Federball

Wie ist es eigentlich dazu gekommen, dass wir diese Sportart zur Sonderbeschäftigung für Familienurlaube erklärt haben? Federball kann man nämlich wunderbar zuhause im Garten oder im Park um die Ecke spielen. Da man zu zweit spielt, sind Gruppenveranstaltungen sowieso ausgeschlossen und für ausreichend Abstand ist auch gesorgt.

Inlineskating

Auch ihr hattet früher bestimmt Inline Skates, die im Laufe der Jahre zunehmend in Vergessenheit geraten sind und im Keller verstauben. Zu unrecht! Inline Skating ist unkompliziert und auch wenn man in die alten nicht mehr reinpasst, nicht teuer. Wenn man nicht gerade einen Schotterweg vor der Haustür hat, kann man ohne Aufwand direkt von Zuhause aus losfahren.

Wandern

Seit den Lockerungen der Corona-Beschränkungen, die letzte Woche beschlossen wurden, ist auch Wandern in den Bergen wieder erlaubt – natürlich immer unter Einhaltung des Mindestabstands und mit Selbstverpflegung, da Hütten weiterhin geschlossen bleiben. Übrigens: Obwohl zu bezweifeln ist, ob selbst unter normalen Bedingungen jemand auf Berggipfeln fremde Menschen küsst, rät der DAV von sogenannten „Gipfelbussis“ ab. 

SUP

Stand Up Paddling, die Trendsportart der letzten Sommer, macht auch vor der Pandemie nicht Halt. Ganz alleine auf einem See ist die Sache mit dem Mindestabstand das Thema Mindestabstand zumindest kein Problem. Wer seine Balance noch weiter austesten will, kann SUP-Yoga ausprobieren. Wenn man sich an ein paar Yoga-Positionen aus YouTube-Videos der letzten Wochen erinnert, geht das auch ohne Kurs.

Kajakfahren

Neben SUP-Boards kann man sich an vielen Seen und Flüssen Kajaks ausleihen. Wie beim SUP kann man nach einer kurzen Einführung entweder alleine oder in einer kleinen Gruppe selbst lospaddeln. Das Ausschlagen beim Paddeln trainiert nicht nur die Arme, sondern sorgt auch dafür, dass niemand näher als 1,5 Meter an dich herankommt. 

Folge ZEITjUNG auf FacebookTwitter und Instagram!

Bildquelle: Pexels unter CC0 Lizenz

You don't have permission to register