HomophobieKampagneNewsRassismusSchottlandTransphobie

Schottland startet eine Kampagne gegen Hass – sie ist wundervoll!

„Liebe Rassisten, euer Hass hat hier kein Zuhause.“

So oft wie Hasskriminalität wird in Schottland keine andere Form der Kriminalität zur Anzeige gebracht. Allein im letzten Jahr gab es rund 5300 Fälle von Hasskriminalität, knapp 3200 davon auf Grundlage der Herkunft einer Person. Um diesen Zahlen entgegen zu treten, ist der schottische Staat nun kreativ geworden und hat eine offizielle Plattform gegründet, um ein Zeichen gegen jegliche Art von Hass zu setzen. Zusammen mit der schottischen Polizei hat die Regierung nun die Initiative One Scotland gestartet, um einen Schritt weiter in Richtung inklusiver Gesellschaft zu gehen.

Mit dem Hashtag #ReportHate ruft die Regierung zudem dazu auf, jede Art von Hasskriminalität zu melden, sowohl per Telefon, als auch per SMS.

Hate Crime manifestiert sich in vielen Formen, beispielsweise verbale oder körperliche Angriffe wegen jemandes Hautfarbe, sexueller Orientierung, Religion, Transgenderidentität, körperlicher bzw. geistiger Beeinträchtigung oder ethnischer Abstammung. Auch wenn die Zahlen in den letzten Jahren minimal gesunken sind, sie sind trotzdem immer noch erschreckend hoch. Deswegen wurde zusammen mit The Leith Agency die oben genannte Kampagne gestartet, um sich an Rassisten, Homophobe und Transphobe zu richten.

 

Sie werden direkt angesprochen in der Hoffnung auf eine Veränderung ihres Verhaltens, ihrer Taten und ihrer Gedanken. Im Detail sieht das dann beispielsweise so aus:

 


Dear-Racist

Folge ZEITjUNG auf Facebook, Twitter und Instagram!

Bildquelle: Unsplash unter CC0 Lizenz

Screenshot: Twitter.com/The Leith Agency

Kommentare

Sag was dazu

Das könnte Dich auch interessieren