Diese Senior*innen beweisen, dass Social Media für ältere Menschen kein Neuland sein muss!

Auch "Oldies" können Instagram. Bild: Unsplash

Kannst du mir zeigen, wie ich ins Internet komme?“ Diese Frage haben manche von uns wahrscheinlich schon von unseren Omas und Opas oder Eltern gehört. Das ist nicht verwunderlich, immerhin sind sie nicht mit dem Internet groß geworden und deshalb einiges aufzuholen. Die Beispiele aus der nachfolgenden Liste zeigen aber, dass auch Rentner*innen mittlerweile Spaß an Sozialen Netzwerken gefunden haben.

Die harten Fakten

Wie viele Personen aus der älteren Bevölkerung sind tatsächlich auf Social Media unterwegs? Dass die Zahl stetig steigend ist, hat Weidebach in seinen Umfragen aus den Jahren 2019 und 2020 erhoben. Waren es 2019 etwa 63 Prozent der Befragten, die noch nie über die Sozialen Medien kommuniziert haben, sank die Zahl im darauffolgenden Jahr auf 56 Prozent. Auf der anderen Seite des Spektrums nutzen fast 29 Prozent der über 60-Jährigen Social Media mehrmals die Woche.

Senioren Zocken

Gaming ist nichts für Rentner*innen? Das Gegenteil beweist die bunt zusammengewürfelte Gruppe, die als „Senioren Zocken“ bekannt ist. Ihre 745.000 Abonnent*innen versorgen sie auf YouTube regelmäßig mit Gameplays, in denen sie von Landwirtschaftssimulator bis FIFA die verschiedensten Spiele testen. Auch auf Snapchat sind sie unter „Oma geht steil“ zu finden, wo sie Snacks oder Shirin Davids „Dirtea“ und mehr probieren.  

In diesem Video wird das Spiel „Bus Simulator“ gezockt